Schlagwort-Archiv: Alfred Vogel

hendrix-ackleband_by_tobias_stahel_2_blog

Kein vorweihnachtlicher Stress

Lassen Sie es sich in der Vorweihnachtszeit im Hotel Post Bezau gut gehen

Die Vorweihnachtszeit steht im Hotel Post Bezau ganz im Zeichen der Entspannung und des Verwöhnens. Lassen Sie Ihre Seele gemeinsam mit Ihrer liebsten Begleitung im mehrfach ausgezeichneten Susanne Kaufmann Spa baumeln. Sammeln Sie Kraft in der Natur des Bregenzerwaldes und gönnen Sie sich die Extraportion Genuss, den die kulinarischen Köstlichkeiten aus der Küche von Stefan Jazbec bereiten.

Gemütlich. In den Wintermonaten sorgt bei uns in der Hotelhalle ein knisterndes Kaminfeuer für wohlige Wärme und Gemütlichkeit pur. Beginnen Sie Ihre kleine Auszeit mit einem ausgewählten Tee, hausgemachten Lebkuchen und einem Buch in dieser wohligen Atmosphäre. Unser Badehaus lädt mit verschiednen Saunen, Dampfbad, Solebecken und Ruheraum zum Aufwärmen und Abschalten ein.

Verwöhnen. Lassen Sie sich nach einem ausgiebigen Spaziergang im ersten Schnee von unseren TherapeutInnen verwöhnen. Ob Entspannungsmassagen oder Anwendungen, die Ihr Immunsystem stärken – in unserem mehrfach ausgezeichneten Spa bieten wir ein breitgefächertes Angebot an Kosmetik und Massage-Treatments.

Weihnachten. In den umliegenden Gemeinden sowie in Dornbirn und Bregenz verbreiten traditionelle Weihnachtsmärkte bereits eine wunderbare vorweihnachtliche Stimmung. Und vielleicht findet sich ja dort noch das ein oder andere Weihnachtsgeschenk.

Für eine Extraportion kulturellen Genuss sorgt am 17.12.2016 Musiker Hendrix Ackle. Gemeinsam mit Alfred Vogel, der für die Kulturarbeit im Hotel Post Bezau verantwortlich zeichnet, und Toni Schiavano wird er einen einzigartigen Konzertabend gestalten – wo dieser hinführt, weiß das Trio noch nicht. Einzig, dass es etwas ganz Besonderes wird.

Weitere Infos finden Sie hier.


KW45_Adventsvierklang

Konzerte am Kaminfeuer

Der 6. Adventsvierklang vereint am 3. Adventswochenende Jazz, Funk, Soul und Klassik

Wenn Jazz, Funk, Soul und Klassik vor einem knisternden Kaminfeuer aufeinander treffen, dann ist der inzwischen legendäre Adventsvierklang bei uns im Hotel Post Bezau im Gange. Vier außergewöhnliche Konzerte in einem familiären Rahmen lassen die Adventszeit zu etwas sehr besonderem werden. Auch dieses Jahr hat Alfred Vogel, Organisator und künstlerischer Leiter, eine einmalige Konzertreihe zusammengestellt:

11. Dezember 2014: Ronny Gaupe‘s Spoom (21.30 Uhr)
12. Dezember 2014: Rene Mosele‘s Ramblin‘ (21.30 Uhr)
13. Dezember 2014: 2FORSOUL (21.30 Uhr)
14. Dezember 2014: Veronika Hagen & Roberto Di Ronza (18 Uhr)

Den Auftakt am 11. Dezember macht Ronny Gaupe‘s Spoom. Mit ihrer atemberaubenden flexiblen Improvisationen geprägt von sprühender Lebendigkeit und fesselndem Farbenreichtum lassen Ronny Gaupe (Guitar), Christian Lillinger (Drums) und Jonas Westergaard (Upright Bass) packende Hörfilme entstehen.

Rene Mosele und seine Ramblin‘ lassen am 12. Dezember den manchmal vielleicht etwas puristischen Dixie wieder salonfähig werden. Musikalisch lehnt sich das Quartett an die Strassenbands von New Orleans an, verläuft sich aber gerne auch in die Richtung Ragtime und New Orleans Beat oder gar bis in die modernen Gefilde des Jazz. Eine Delikatesse! Rene Mosele (Posaune), Dave Feusi (Sax), Patrick Sommer (Upright Bass), Alfred Vogel (Drums).

Mit viel Liebe reduzieren 2FORSOUL Soul- und Pop-Klassiker auf ihre pure Essenz. Die Schweizer Formation ist bekannt für ihre authentische und ehrliche Art, deren unglaubliches Eingespieltsein von Anfang an begeistert. Auf Distanz bleiben ist hier unmöglich. Einfach zu viel Seele. Raphael Jakob (Vocals & Guitar), Antonio Schiavano (Bass), Benjamin Külling (Piano), Samuel Baur (Drums).

Ihre Namen stehen für sich: Veronika Hagen und Roberto Di Ronza. Gemeinsam spielen sie am 14. Dezember zum Abschluss des Adventsvierklangs Bach, Rossini und noch einiges mehr. Ihre solistischen und kammermusikalischen Auftritte führten Veronika Hagen – Gründungsmitglied des Hagen Quartetts – zu den Salzburger Festspielen, den Luzerner Festwochen, zur Schubertiade und dem Edinburgh Festival.  Roberto Di Ronza wirkte als Solobassist im Europäischen Kammer Orchester, im Kammerorchester München und in der Camerate Salzburg mit. Veronika Hagen (Bratsche), Roberto Di Ronza (Kontrabass).

Tickets & Reservierung unter +43 (0) 55 14 22 07 – 0

Konzertkarte 25 Euro
Konzertkarte inkl. 3-Gänge-Menü 49 Euro
Festivalpass für alle Konzerte 75 Euro
Für Hotelgäste ist der Eintrittspreis bei der Übernachtung inkludiert.

Weitere Informationen finden Sie hier


Österreich‘s Local Heroes

Die A-List sammelt Insider-Tips zum Besten aus Kultur, Küche und Lifestyle

Das A-Team rund um Gründer Robert Kropf besteht aus einer Hand voll umtriebiger österreichischer Weltenbummler, die Insider-Tips zu den „Local Spots“ und „Local Heroes“ in Österreich sammelt. Kurz zusammengefasst: Es wird gefragt, gestaunt und genossen. Und wenn das A-Team Unterstützung braucht, dann klopft es schlicht bei den Local Heroes selbst an die Türe. Wie zum Beispiel bei Susanne Kaufmann und Alfred Vogel.

Insider. So sollten Sie bei Ihrem Vorarlberg-Aufenthalt in den Mundart-Partnerbetrieben vorbeischauen, beim Devich in Bezau die Holzschuhe anprobieren (die möchten Sie dann wahrscheinlich auch gar nicht mehr ausziehen) oder im Kino des Spielboden Dornbirn einen Stummfilm anschauen, den Alfred Vogel und seine Musiker-Freunde live vertonen. Als Homebase für Ihre Entdeckungen bietet sich natürlich unser Hotel Post Bezau geradezu an.

Wir sind von den A-Listen ganz begeistert!

www.a-list.at

Unser Tip: Auch unser Küchenchef Markus Wanner ist in einer der Listen zu finden – natürlich bei den besten Köchen im Ländle!


Bezau Beatz -Teil II

Vorschau auf das 3. und 4. Konzert des Festivals am Bezauer Dorfplatz Vom 23. Juli bis 13. August 2013 findet am Bezauer Dorfplatz zum 6. Mal das Festival „Bezau Beatz“ statt. Initiator und Musikproduzent Alfred Vogel bringt urbane, weltoffene Musik in eine rurale Umgebung. Das Potpourri  des Festivals reicht von Jazz über Funk, bis hin zu Rock, Blues und elektronischer Musik. Mehr Informationen über die Konzerte #1 und #2 finden Sie in unserem Blogbeitrag vom 9. Juli 2013 sowie unter www.bezaubeatz.at.

6. August 2013: Olivia Trummer
Die 26-jährige Pianistin Olivia Trummer nimmt jede musikalische Hürde, die Klassik oder Jazz zu bieten haben. Die Stuttgarterin ist mit zahlreichen Auszeichnungen und Stipendien ausgestattet. Auf ihrem nun 4. Album „Poesiealbum“ singt sie auf Deutsch. Ein kaleidoskopisches Vergnügen voller Atmosphäre, Improvisationslust und Poesie erwartet das Publikum am Bezauer Dorfplatz. Sie zählt zu einer der stärksten Jazzstimmen unserer Zeit.

Olivia Trummer (Piano & Vocals), Johannes Lauer (Posaune), Martin Gjakonovski (Kontrabass) und Bodek Janke (Schlagzeug). www.oliviatrummer.de

 

 

 

13.August 2013: Hang Em High & A Tribute to Morphine
Den Abschluss des Festivals bildet eine Österreich-Premiere: Die „Eklektik-Session“ des Tieftonspezialisten Bond, der bereits schon einmal in Bezau zu Gast war.

Er lud zu Jahresbeginn Alfred Vogel gemeinsam mit 13 weiteren Musikern in seine Heimatstadt Worclaw in Polen ein. Dort zollte die Formation der legendären US-Band „Morphine“ Tribut. „Morphine“ wurde mit ihrem markanten Sound, generiert aus einem 2-seitigen Slide-Bass, Schlagzeug, Saxophon und der verruchten Stimme des leider inzwischen verstorbenen Sängers Mark Sandman bekannt. In den 1990er Jahren verkaufte die Band über 1 Million Platten. Musikalisch sind sie irgendwo zwischen Rock, Jazz und Blues angesiedelt. Bis heute genießt die Band international eine treue Gefolgschaft.

HANG EM HIGH: Bond (2-saitiger Slide Bass), Alfred Vogel (Schlagzeug), Lucien Dubuis (Sax & Kb.-Klarinette)
THE TRIBUTE BAND: Hang Em High + Thymn Chase (Gesang), Ranjit Prasad (Gesang), Jeremy Woodruff (Bariton-Saxophon).

Beginn der Konzerte ist jeweils 21 Uhr.
Kartenpreise: Euro 17,– (Abendkassa), Euro 15.– (Vorverkauf)
Details und Kartenvorbestellung: im witus-Büro Bezau, Tel.: +43 5514 2295

Unser Tip: Unser Bezau-Beatz-Package: 3 Übernachtungen mit Post Premium Pension, Konzert am Dienstagabend, danach ein kleiner Imbiss im Hotel. Und wunderbar – ein Spa-Treatment-Gutschein ist ebenfalls im Arrangement enthalten.


JazzSpätzle – Musik aus allen Richtungen

„Wicked Knee“ – Dienstag, 29. Jänner 2013 Panorama-Restaurant Baumgarten

Ein Jazzkonzert, beste bregenzerwälder Kässpätzle und ein grandioser Anblick der Dämmerungsszenerie über dem Bergpanorama des Bregenzerwaldes: Das sind die ,JazzSpätzle‘ im Panorama-Restaurant Baumgarten.

Brass & Drums. Den Auftakt der Konzertreihe im neuen Jahr machen „Wicked Knee“ aus den USA. Ein Brass&Drum-Formation, deren vier Musiker seit Jahrzehnten in verschiedensten Bands (u.a. Lurie‘s Lounge, Sex Mob, Medeski Martin & Wood, Jazz Passengers) für Furore sorgen. Billy Martin (Drums), Steven Bernstein (Slide Trumpet), Curtis Fowlkes (Posaune) und Maruc Rojas (Tuba). „Wicked Knee“ sind abenteuerlich und tanzbar also „head music for your body“.

Die Konzertreihe JazzSpätzle wird von Bezau Beatz und den Seilbahnen Bezau präsentiert. Treffpunkt: 18:30 Uhr, Talstation der Bergbahnen Bezau. Mit der Seilbahn geht es ins Panoramarestaurant Baumgarten. Die Talfahrt ist gegen 22:30 Uhr geplant. Gesamtpreis: EUR 28,–

Kartenreservierung: witus Büro Bezau, +43 5514 2295, info@witus.at
Die nächsten JazzSpätzle gibt’s am 9. Juni 2013

Unser Tip: www.wickedknee.com


Ein eifriger Vogel

Alfred Vogel bringt neue Klänge nach Bezau

Bezau oder New York? Berge oder Wolkenkratzer? Heuwiesen oder Kellerbars? Musik ist bei Alfred Vogel nicht an Orte und schon gar nicht an Klischees gebunden. Der Schlagzeuger und Produzent bringt mit seinen vielseitigen Engagements neue Klänge nach Bezau und auch zu uns ins Hotel Post.

Metropole. Zu Hause ist Alfred Vogel in Bezau und in der Welt der Jazz-Avantgarde. Landleben und Metropole schließen sich bei ihm nicht aus. Eifrig und vielseitig betreibt Vogel musikalische Kulturarbeit im Bregenzerwald: als Schlagzeuger, Produzent und Konzertorganisator.  Vor fünf Jahren brachte er mit der Sommer-Konzertreihe „Bezau Beatz“ neue Klänge auf den Bezauer Dorfplatz. Daraus ist inzwischen der ganzjährige Bezauer Konzertreigen, bestehend aus „Jazz-Spätzle“, „die Wachen Sinne“ und dem „Adventsvierklang“ im Hotel Post Bezau entstanden. Gemeinsames Ziel: Der Genuss von musikalischen Delikatessen – abseits der Konventionen.

Dorfplatz. Ob im Sommer auf dem Bezauer Dorfplatz, auf einem Maisäß inmitten des Alpenpanoramas oder bei uns im Hotel Post am Kamin: Alfred Vogel‘s musikalisches Engagement bewegt sich abseits von Trampelpfaden. Seit seinem neunten Lebensjahr hat er sich ganz der Musik verschrieben. Der studierte Wirtschaftspädagoge spielt als Schlagzeuger und Percussionist seit mehr als 15 Jahren in verschiedensten Pop-, Rock- und Jazzformationen und führt seit 2004 sein unabhängiges Label boomslang records. In der Tonschmiede Bezau produziert er ungewöhnliche Projekte mit internationalen MusikerInnen.

Aktuell überrascht Alfred Vogel mit der 5-teiligen CD-Reihe „Vogelperspektive“ Kritiker und ZuhörerInnen. Weiters sind Alfred Vogel & die Glorreichen Sieben (zu hören auf  ,Vogelperspektive Vol. 2‘) zur Konzertreihe des BMW Jazz Award 2013, bei dem diesmal die Schlagzeuger im Mittelpunkt stehen werden, eingeladen.
Details: www.traps.at


Adventvierklang – 2. Teil

Soul, Jazz und Klassik im Hotel Post Bezau

Knisterndes Kaminfeuer, ein gutes Glas Wein oder Cognac und außergewöhnliche musikalische Gäste – das ist der Adventvierklang bei uns im Hotel Post Bezau. Im letzten Teil des Bezauer Konzertreigens stimmt Alfred Vogel, Organisator und künstlerischer Leiter,  mit vier Konzerten in kleinem Rahmen auf Weihnachten ein. Ob Klassik, Blues oder Jazz –  der kollektive Genuss von musikalischen Delikatessen ganz jenseits der Konventionen steht nach wie vor im Mittelpunkt. Heuer feiert der Adventsvierklang sein 4-jähriges Bestehen. Mit den JäzzSpätzle, den Wachen Sinnen und den Bezau Beatz bildet dieser den Bezauer Konzertreigen. Die Konzerte finden an den unterschiedlichsten Orten in Bezau statt.

Bereits am 2. Dezember findet das erste Konzert des Adventvierklangs statt: „David Helbock plays Prince“. Am 9. Dezember folgt das Duo Hagen/DiRonza mit „Kammermusik am Kamin“ –> Details

Hier der Vorgeschmack auf den zweiten Teil des Adventvierklangs – das musikalische Wochenende:

Soul Department

3. Advent
Soul Department
Samstag, 15.12. 2012, 21 Uhr
Hammond-Organ, Gitarre, Drums: Das Trio Soul Department ist New Orleans Funk mit Blues, Boogaloo und Jazz. Nach diversen Clubkonzerte, Open-Airs und Festivals entschlossen sich Marco Fingi (Gitarre) und Philippe Kuhn (Hammondorgan) zum nächsten Schritt: Sie konnten Drummer und Initiator des Bezauer Konzertreigens Alfred Vogel für ihr neues Projekt gewinnen. Gemeinsam sorgt das Trio mit starken synkopierten, erdigen, puren Grooves und großartigen Solos für „eine ziemlich heisse Mischung“ (Der Bund, CH) . Knackige Riffs und viel Raum zur Improvisation wurden zu ihrem Markenzeichen. 2011 erschien ihre zweite CD „Stripped“ bei Mondstein Records.

Harry Marte's Big Pit

Konzert-Doppelpack mit
Harry Marte‘s BIG PIT
Hendrix Ackle
Sonntag, 16.12.2012, 18 Uhr

Harry Marte‘s BIG PIT
Harry Marte himslef (Singer/Songwriter, AUT), Alfred Vogel (Drums, AUT) sowie Claude Meier (Bass, CH) und Urs Vögeli (Gitarre, CH). Diese Alpenfüchse vereint die Vertrautheit mit der Enge der Geister und Täler um sie herum. Marte‘s Stimme, reif, tief mit Ähnlichkeit zu jener Johnny Cashs‘. Er singt von Einsamkeit, Hoffnung und Liebe. Eine vertonte Reise zu den eigenen Träumen und Sehnsüchten.

 

Hendrix Ackle

Hendrix Ackle
Mit angeregter Melancholie und viel Soul, manchmal verträumt besticht Hendrix Ackle,

Pianist & Singer-Songwriter.  Als erfolgreicher Sideman in Schweizer Pop- und Bluesformationen (Philip Frankhauser) bekannt, ist Hendrix Ackle nun wieder als Bandleader zu erleben: Musikalische Reife, Gelassenheit und Ästhetik prägen seine Chansons. Seien Sinnlichkeit und ein groovendes Klavier lassen einem schön warm ums Herz werden…

 

 

Reservierung unter +43 55 14 22 07-0
Konzertkarte EUR 25 pP.
Konzert & Menü EUR 45 pP.


Adventvierklang

Soul, Jazz und Klassik im Hotel Post Bezau

Knisterndes Kaminfeuer, ein gutes Glas Wein oder Cognac und außergewöhnliche musikalische Gäste – das ist der Adventvierklang bei uns im Hotel Post Bezau. Im letzten Teil des Bezauer Konzertreigens stimmt Alfred Vogel, Organisator und künstlerischer Leiter,  mit vier Konzerten in kleinem Rahmen auf Weihnachten ein. Ob Klassik, Blues oder Jazz –  der kollektive Genuss von musikalischen Delikatessen ganz jenseits der Konventionen steht nach wie vor im Mittelpunkt. Heuer feiert der Adventsvierklang sein 4-jähriges Bestehen. Mit den JäzzSpätzle, den Wachen Sinnen und den Bezau Beatz bildet dieser den Bezauer Konzertreigen. Die Konzerte finden an den unterschiedlichsten Orten in Bezau statt.

 

 

David Helbock

1. Advent: „Purple“ – David Helbock plays Prince
2. Dezember 2012, 18 Uhr
Der „Outstanding Artist 2011“-Award und zahlreiche weitere Preise (u.a. Montreux Jazz Solo Piano) zeichnen den aus Koblach stammenden David Helbock aus.„Purple“ (Traumton/Berlin), ein Solo-Album auf dem Klavier – enthält ausschließlich Stücke von Prince. Er entfernte das Überflüssige und Redundante aus den opulenten Prince-Vorlagen. Reduziert, minimalistisch und zurückhaltend – an ausgewählten Stellen mit Feuer und Inbrunst konterkariert.

Veronika Hagen & Roberto Di Ronza

2. Advent: Hagen & Di Ronza – Kammermusik am Kamin
9. Dezember 2012, 18 Uhr
Veronika Hagen (Bratsche) und Roberto Di Ronza (Kontrabass) spielen Bach, Rossini und einiges mehr. Veronika Hagen‘s Auftritte führten sie zu u.A. zu den Salzburger Festspielen, den Luzerner Festwochen oder dem Edinburgh Festival. Sie ist Gründungsmitglied des Hagen Quartett. Roberto Di Ronza war Mitglied der RAI Rundfunkorchestren in Mailand und Rom sowie des Orchester I Omeriggi Musicali di Milano. Als Solo-Kontrabassist wirkte er im European Union Chamber Orchestra, dem Münchner Kammerorchester und der Camerate Salzburg mit.

Beginn jeweils 18 Uhr, Hotel Post Bezau
Reservierung bitte unter +43 55 14 22 07-0
Konzertkarte EUR 25 pP.
Konzert & Menü EUR 45 pP.


Auftakt Adventsvierklang am 1. Adventssonntag

Alfred Vogel feiert am Vortag des 1. Advent am Dornbirner Spielboden sein 30-jähriges (!) Jubiläum als Drummer. Unter dem Begriff der Vogelperspektive findet dort ein bunter Künstler- und Musikerreigen statt. Eine auserwählte, illustre Schar seiner Musikerfreunde von Berlin über Wien bis Zürich wird am 27. November im Hotel Post den Adventsvierklang eröffnen. Dabei sein werden die fantastischen Streicher Andreas Schreiber und Angelika Hagen, der finnländische Gitarrist Kalle Kalima, der Zürcher Underground Künstler Flo Götte am Bass sowie weitere Überraschungsgäste. Das bunte Programm wird uns von experimenteller zu klassischer Musik leiten und garantiert Unterhaltung und Spannung auf höchstem Niveau. Es erwartet Sie eine abenteuerliche Hörfahrt auf einer musikalischen Achterbahn.

Beginn: 18.00 Uhr

 


Adventsvierklang – stimmungsvolle Kaminkonzerte

Internationale Stars aus Jazz und Klassik zu Gast im Hotel Post Bezau

Adventsvierklang, stimmungsvolle Kaminkonzerte

Adventsvierklang

Lassen Sie sich von unserem kleinen, aber sehr feinen Adventsfestival auf Weihnachten einstimmen. Erleben Sie an den vier Adventssonntagen Stars aus Jazz und Klassik wie Hendrix Ackle und Clemens Hagen im kleinen, stimmungsvollen Rahmen am Kamin des Hotel Post.

Die Konzerte finden jeweils an den Adventssonntagen um 18.00 Uhr in der Halle des Hotel Post Bezau statt. . Wir freuen uns auf außergewöhnliche, musikalische Ereignisse mit:

1. Advent, 27. 11.: Alfred Vogel und Freunde
2. Advent, 04.12.: Clemens Hagen + Stefan Mendl
3. Advent, 11.12.: Benjamin Schmid + Ariane Haering
4. Advent, 18.12.: Hendrix Ackle und Band

Konzertkarte 25,00 Euro
Konzertkarte mit Menü 45,00 Euro
Für Hotelgäste ist der Eintritt in der Übernachtung inkludiert.