Schlagwort-Archiv: Entschlacken

soup

TCM Detox Kur – Tag 4

TCM Detox Cuisine

Frühstück: Papaya-Smoothie
Fruchtfleisch von 1 Papaya, 1 Banane, Saft 1 Orange mit 1 TL Leinöl pürieren, mit Wasser verdünnen. 1 Kanne Entschlackungstee.

Snack: ½ Bund Radieschen in Pfanne gedünstet, ½ Gurke, geraspelt, mit Petersilie bestreuen

Mittagessen: Curryhirse mit Romanesco
100 gr Hirse, 1 kl. Zwiebel, 1 TL Sonnenblumenöl, ¼ TL Kurkuma, ¼ TL Currypulver, 300 ml Gemüsebrühe, ½ kleiner Romanesco oder Blumenkohl, 1 EL Sesam geröstet, Saft von ½  Zitrone, Kräutersalz und Pfeffer zum Würzen. Die gehackten Zwiebel in Sonnenblumenöl anbraten. Hirse heiß abspülen. Kurkuma, Curry und Hirse dazugeben und kurz anbraten. 200 ml Gemüsebrühe dazu geben, aufkochen und bei mittlerer Hitze ca 15 Minuten garen lassen.

Romanesco oder Blumenkohl in Röschen teilen und in der restlichen Brühe 10 Minuten garen.

Sesamöl erwärmen, den Zitronensaft kräftig einrühren und salzen und pfeffern. Hirse und Romanesco / Blumenkohl anrichten und mit dem Zitronensaft übergießen.

1 Kanne Basentee.

Snack: ½ Mango

Abendessen: Kokossuppe
1 Zwiebel, 10 g Ingwer (beides fein gehackt), 200 g Möhren (in feinen Scheiben) und 1 kleine rote Chilischote (fein geschnitten) in 1 TL Öl dünsten. 1 TL Currypaste, 200 ml Kokosmilch (fettred.) und 150 ml Gemüsebrühe angießen. Alles ca. 10 Minuten köcheln lassen, dann 100 g Zuckerschoten (halbiert) 3 Minuten mit garen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

TCM Detox Yoga

  1. Übung: „Brennende Ente

shutterstock_333765272

In der Rückenlage Bauchmuskeln anspannen und Beine auf etwa 45° anheben und lang strecken, Fußspitzen zeigen nach Vorne. Oberkörper anheben – Schulterblätter vom Boden abheben und zu den Zehenspitzen blicken. Die Arme lang strecken, über den Oberkörper führen so dass sich beide Zeigefinger aneinanderlegen und zu den Füßen zeigen. Restliche Finger zur Faust schließen. Bauchnabel Richtung Wirbelsäule ziehen und möglichst ruhig und fließend weiteratmen.

Dauer: 5 bis 8 lange Atemzüge die Position halten. Dann in der Rückenlage entspannen.

Funktion / Wirkung

  • Unterleibsorgane werden gestärkt
  • Verdauung angeregt
  • Ausgleichende und Harmonisierende Wirkung

TCM Detox Treatments

Gesichtspflege klärend mit Peeling und Maske

In Folge des Entgiftungsprozesses kann es zu Hautunreinheiten kommen. Zur Klärung des Hautbilds empfehlen wir folgende Behandlung. Entfernen Sie sanft die obersten Hauptschüppchen mit dem Susanne Kaufmann Enzympeeling. Danach tragen Sie die Heilerdemaske auf zur Tiefenreinigung und Klärung der Haut. Nach 15 Minuten abwaschen und die gewohnten Tages– oder Regenerationscreme auftragen.

TCM Detox Wohlfühl Tipp

Der Verzicht auf Kaffee führt bei vielen zu Kopfweh. Abhilfe schaffen ein paar Tropfen Pfefferminzöl auf den Schläfen.


pumpkin

TCM Detox Kur – Tag 3

TCM Detox Cuisine

Frühstück: Möhren-Apfel-Orangen-Suppen
2 Möhren, 1 Apfel, 1 EL Sonnenblumenöl, 1 EL Honig, 100 ml naturtrüber Apfelsaft, Saft von einer Orange, ¼ TL frisch geriebener Ingwer. Möhren klein schneiden und Apfel geschält in kleine Würfel schneiden. In einem Topf Öl und Honig karamelisieren lassen. Möhren und Apfelstücke dazu geben und  ca 2 Min. anbraten. Mit 150 ml Wasser löschen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 8 Minuten garen. Den Apfelsaft dazu geben und alles fein pürieren. Orangensaft und Ingwer dazu geben und lauwarm servieren.

Snack: 1 Möhre und ½ Banane
Am besten ganz fein schneiden und mit Balsamico übergießen.

Mittagessen: Pastinaken-Möhren-Suppe
150 g Pastinaken, 200 g Möhren, 10 g Ingwer (alles gewürfelt) in 1 TL Öl dünsten. Mit 500 ml Gemüsebrühe aufgießen, bei geschlossenem Deckel ca. 20 Minuten köcheln lassen, durchpürieren. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken. Mit 1 EL Schnittlauchröllchen anrichten. 1 Kanne Basentee.

Snack: 1 Birne

Abendessen: Kürbiswürfel aus dem Ofen
500 g Hokkaidokürbis (gewürfelt) und 100 g Kirschtomaten (halbiert) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Mit 1 EL Olivenöl, 1 TL Thymian, Salz und Pfeffer mischen. Im Ofen bei 220 °C ca. 25 Minuten garen. 3 EL Naturreis als Beilage servieren.

TCM Detox Yoga

  1. Übung: „Gedrehter Seitwinkel

shutterstock_395240557

Rückenlage, Arme in Schulterhöhe mit Handinnenfläche nach oben ablegen. Beine sind leicht geöffnet, Zehenspitzen dürfen nach Außen fallen.

Einatmen, rechtes Knie anziehen und rechten Fuß aufstellen (etwa auf Höhe des linken Knies oder linker Unterschenkel); Ausatmen rechtes Knie langsam über das linke Knie zu Boden führen; Arme bleiben liegen – oder zur intensiveren Drehung kann das rechte Knie mit der linken Hand fixiert werden. Konzentration auf Atmung und Drehung im Lendenbereich lenken.

Dauer: 5 bis 8 lange Atemzüge halten, dann Seite wechseln.

Funktion / Wirkung

  • Fördert die Körpereigene Wahrnehmung
  • Dehnt die Muskulatur
  • Vermittelt ein geerdetes Körpergefühl

TCM Detox Treatment

Basenstrümpfe

Mit Basensalz Socken entgiften und dabei tief schlafen. Ein paar Baumwollsocken in warmes Basensalzwasser (3 Messlöffel/1 Liter ) tauchen und gut auswringen. Anziehen und trockene Socken darüber ziehen. Über Nacht anlassen.

TCM Detox Wohlfühl Tipp

Basen- Power-Drink für den Morgen: Saft ½ Zitrone, 1 Scheibe Ingwer mit ¼ l heißem Wasser aufgießen und 1 TL Honig einrühren.


Rezeptübersicht 10 Tage Detox Kur für zuhause

Auch eine TCM Detox-Kur in den eigenen vier Wänden verlangt, dass Sie Ihre Ernährung umstellen. Auf Kaffee, Alkohol, Zucker, Fleisch und Milchprodukte sollten Sie während der Entgiftungsphase ganz verzichten.  Wir haben Ihnen eine Übersicht aller Gerichte für die nächsten Tage zusammengestellt um Ihnen den Einkauf und die Vorbereitung zu erleichtern.

Rezept Gemüsebrühe (basisch)

Für eine klassische Gemüsebrühe brauchen Sie weder Pulver noch Würfel – aus Suppengrün, Wasser und Gewürzen können Sie Gemüsebrühe ganz einfach selber kochen. Das Beste: Auf Vorrat gekocht und eingefroren haben Sie Gemüsebrühe immer parat. So geht’s:

Zutaten

2 Bund Suppengrün, 100 g Pilze, zum Beispiel Champignons, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 1 Bund Petersilie, 1 TL Salz, 1 Lorbeerblatt, 2 Gewürznelken, 1 TL Senfkörner, 1 EL Olivenöl

Zubereitung

Suppengrün und Pilze für die Gemüsebrühe putzen, evtl. schälen, waschen und grob zerkleinern. Zwiebeln und Knoblauchzehen für die Gemüsebrühe schälen und würfeln.

Petersilie für die Gemüsebrühe waschen, trocken tupfen und grob hacken. Gemüse, Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie, Salz, Lorbeer, Nelken, Senfkörner und Olivenöl in einen großen Topf geben.

1 1/2 l Wasser für die Gemüsebrühe zugießen. Gemüsebrühe aufkochen und ca. 1 Stunde köcheln. Gemüsebrühe durch ein feines Sieb gießen.

Rezept Hirsemüsli

Ein Müsli ist ausgezeichnet geeignet einen neuen Tag zu beginnen. Auch wenn es für uns ungewohnt ist, morgens warm zu essen, wird dies von einem Großteil der Weltbevölkerung praktiziert. Besonders Kinder sprechen sehr gut auf ein warmes Frühstück an. Bekömmlicher als ein Joghurt und ein Glas Orangensaft aus dem Kühlschrank ist es bestimmt.

Warm gekochte Mahlzeiten sind für unser Verdauungssystem einfacher zu bewältigen, als zB ein großer Salatteller. Es bleibt mehr Kraft für Aktivitäten, welche mehr Spaß machen, als träge auf den nächsten Energieschub zu warten.

Zubereitung

Hirse gründlich waschen, dann mit doppelter Menge Wasser aufkochen (Hirse muss gut bedeckt sein) lassen und danach die Hitze zurückdrehen und ca. 20 Minuten mit fein geschnittenem Ingwer weiterquellen lassen. In den letzten 10 Minuten kleingeschnittenes Obst (Birne, Apfel, Trockenfrüchte wie Aprikosen) mitköcheln lassen.

Wenn die Hirse ausreichend weich und gequollen ist frisches Obst der Saison zufügen, Mandelsplitter, Walnüsse und Rosinen, nach Bedarf mit Zimt, Ahornsirup oder Honig süßen, evtl. mit einem Schuss Sahne anrichten.

Anstelle von Hirse kann auch Dinkel, Hafer oder Weizen verwendet werden.

TCM Detox Kur Tag 1

Frühstück: Orangenmüsli
1 Banane und Saft ½ Orange pürieren. 1 Orange (gewürfelt), je 1 EL Erdmandelflocken, 2 EL warmen Hirsebrei, 1 EL Rosinen untermischen. 1 Kanne Entschlackungstee.

Snack: 1 Apfel

Mittagessen: Kartoffel-Lauch-Suppe
Je 200 g Kartoffeln und Lauch (beides gewürfelt) in 1 TL Öl dünsten. 500 ml Gemüsebrühe, 1 Lorbeerblatt zugeben, ca. 15 Minuten köcheln lassen. Lorbeerblatt entfernen, Suppe pürieren. Mit Salz, Pfeffer und 1 EL Dill abschmecken. 1 Kanne Basentee.

Snack: 1 Birne

Abendessen: Warmer Gemüse Salat
1 gelbe Paprika, 1 Möhre, 1 kleine Zucchini, 1 Knolle Rote Beete, 100 g Kartoffeln (alles in Streifen bzw. dünne Scheiben geschnitten), 1 TL Olivenöl, Salz, Pfeffer, alles auf einem mit Backpapier belegten Backblech mischen. Im Ofen ca. 20 Minuten bei 250°C rösten, einmal wenden. Je 2 EL Orangensaft und Gemüsebrühe, mit Salz, Pfeffer und 1 EL gehackter Petersilie mischen und über das Gemüse träufeln. 3 EL Vollkornreis als Beilage servieren.

TCM Detox Kur Tag 2

Frühstück: Mango Smoothie
Saft 1 Orange, Fruchtfleisch ½ Mango und 1 Banane fein pürieren. Nach Belieben mit heißem Wasser auffüllen und langsam trinken. 1 Kanne Entschlackungstee.

Snack: 1 Apfel

Mittagessen: Rote Linsensuppe
1 kleine Zwiebel, 1 Karotte, 1 kleines Stück Knollensellerie, 2 mittlere Kartoffeln, 1 TL Olivenöl, 250 ml Gemüsebrühe, 2 EL rote Linsen, Kräutersalz. Zwiebel fein würfeln, Karotten in feine scheiben schneiden, Sellerie würfeln, Kartoffeln schälen und würfeln. Öl erhitzen und Zwiebeln anschwitzen, Karotten, Sellerie und Kartoffeln dazugeben, alles gut anbraten und mit gemüsebrühe ablöschen. Aufkochen lassen und zugedeckt ca 8 Minuten dünsten. Die Linsen waschen und zur Suppe geben und für weitere 8 Minuten dünsten. Mit dem kräutersalz abschmecken. 1 Kanne Basentee.

Snack: ½ Mango

Abendessen: Gemüse Curry
150 g Kartoffeln (gewürfelt), 1 kleine Fenchelknolle (gewürfelt), 2 Karotten, 1 Schalotte und 10 g Ingwer (beides fein gehackt) mit etwas Kreuzkümmel und Curry in 1 TL Öl dünsten. 100 ml Gemüsebrühe angießen und alles bei geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten köcheln lassen. Mit 1 EL Korianderblättchen anrichten.

TCM Detox Kur Tag 3

Frühstück: Möhren-Apfel-Orangen-Suppen
2 Möhren, 1 Apfel, 1 EL Sonnenblumenöl, 1 EL Honig, 100 ml naturtrüber Apfelsaft, Saft von einer Orange, ¼ TL frisch geriebener Ingwer. Möhren klein schneiden und Apfel geschält in kleine Würfel schneiden. In einem Topf Öl und Honig karamelisieren lassen. Möhren und Apfelstücke dazu geben und  ca 2 Min. anbraten. Mit 150 ml Wasser löschen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 8 Minuten garen. Den Apfelsaft dazu geben und alles fein pürieren. Orangensaft und Ingwer dazu geben und lauwarm servieren.

Snack: 1 Möhre und ½ Banane
Am besten ganz fein schneiden und mit Balsamico übergießen.

Mittagessen: Pastinaken-Möhren-Suppe
150 g Pastinaken, 200 g Möhren, 10 g Ingwer (alles gewürfelt) in 1 TL Öl dünsten. Mit 500 ml Gemüsebrühe aufgießen, bei geschlossenem Deckel ca. 20 Minuten köcheln lassen, durchpürieren. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken. Mit 1 EL Schnittlauchröllchen anrichten. 1 Kanne Basentee.

Snack: 1 Birne

Abendessen: Kürbiswürfel aus dem Ofen
500 g Hokkaidokürbis (gewürfelt) und 100 g Kirschtomaten (halbiert) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Mit 1 EL Olivenöl, 1 TL Thymian, Salz und Pfeffer mischen. Im Ofen bei 220 °C ca. 25 Minuten garen. 3 EL Naturreis als Beilage servieren.

TCM Detox Kur Tag 4

Frühstück: Papaya-Smoothie
Fruchtfleisch von 1 Papaya, 1 Banane, Saft 1 Orange mit 1 TL Leinöl pürieren, mit Wasser verdünnen. 1 Kanne Entschlackungstee.

Snack: ½ Bund Radieschen in Pfanne gedünstet, ½ Gurke, geraspelt, mit Petersilie bestreuen

Mittagessen: Curryhirse mit Romanesco
100 gr Hirse, 1 kl. Zwiebel, 1 TL Sonnenblumenöl, ¼ TL Kurkuma, ¼ TL Currypulver, 300 ml Gemüsebrühe, ½ kleiner Romanesco oder Blumenkohl, 1 EL Sesam geröstet, Saft von ½  Zitrone, Kräutersalz und Pfeffer zum Würzen. Die gehackten Zwiebel in Sonnenblumenöl anbraten. Hirse heiß abspülen. Kurkuma, Curry und Hirse dazugeben und kurz anbraten. 200 ml Gemüsebrühe dazu geben, aufkochen und bei mittlerer Hitze ca 15 Minuten garen lassen.

Romanesco oder Blumenkohl in Röschen teilen und in der restlichen Brühe 10 Minuten garen.

Sesamöl erwärmen, den Zitronensaft kräftig einrühren und salzen und pfeffern. Hirse und Romanesco / Blumenkohl anrichten und mit dem Zitronensaft übergießen.

1 Kanne Basentee.

Snack: ½ Mango

Abendessen: Kokossuppe
1 Zwiebel, 10 g Ingwer (beides fein gehackt), 200 g Möhren (in feinen Scheiben) und 1 kleine rote Chilischote (fein geschnitten) in 1 TL Öl dünsten. 1 TL Currypaste, 200 ml Kokosmilch (fettred.) und 150 ml Gemüsebrühe angießen. Alles ca. 10 Minuten köcheln lassen, dann 100 g Zuckerschoten (halbiert) 3 Minuten mit garen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

TCM Detox Kur Tag 5

Frühstück: Grütze mit Trockenfrüchten
3 EL grob geschroteter Weizenschrot, je 2 getrocknete Pflaumen, Aprikosen und Datteln, 150 ml naturtrüber Apfelsaft, 1 EL Rosinen, 1 EL Sojasahne, 1 TL Agavendicksaft, 1 Prise Vanille, 1 TL Mandelblättchen. Weizenschrot über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Einweichwasser abgießen, Weizenschrot abspülen. Pflaumen, Aprikosen und Datteln klein schneiden. Apfelsaft erwärmen und darin Weizengrütze und getrocknete Früchte,  bei mittlerer Hitze ca 5 Minuten garen. Leicht abkühlen lassen. Sojasahne, Agavendicksaft und Vanille unterheben. Kanne Entschlackungstee.

Snack: 1 Apfel

Mittagessen: Tomaten-Paprika-Suppe
2 rote Paprika und 1 Zwiebel (beides gewürfelt) in 1 TL Öl dünsten. 1 kleine Dose Tomatenstücke zugeben und alles ca. 15 Minuten köcheln lassen. Dann fein pürieren, salzen und pfeffern. Mit ¼ gelber Paprika und ¼ Gurke (beides gewürfelt) und nach belieben Kerbelblättchen anrichten. 1 Kanne Basentee.

Snack: ½ Mango

Abendessen: Kartoffelsalat
200 g Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und im Salzwasser ca. 5 Minuten garen, abgießen. 2 EL Orangensaft, 2 EL Gemüsebrühe, 1 TL Olivenöl, 1 EL Petersilie, ½ TL Senf und Salz mischen. ½ Bund Radieschen mit ½ Gurke (beides in feinen Scheiben) mit der Sauce unter die lauwarmen Kartoffeln geben.

TCM Detox Kur Tag 6

Frühstück: Mango-Müsli
1 Banane und Saft 1 Orange pürieren, ½ gewürfelte Mango. je 1 EL Erdmandelflocken, 2 EL warmen Hirsebrei, 1 EL Rosinen untermischen. 1 TL Leinöl unterrühren. 1 Kanne Entschlackungstee.

Snack: ½ Mango

Mittagessen: Paprika Bulgur Pfanne
200 ml Gemüsebrühe, 100 gr Bulgur, 1 Gemüsezwiebel, 1 rote und 1 grüne Paprikaschote, 1 rote Chilischote, 100gr Räuchertofu, 1 EL Olivenöl, ½ TL Sojasoße, scharfes Paprikapulver, Kräutersalz, 1 EL Soajasahne, 1 EL Tomatenmark. Brühe aufkochen, Bulgur einstreuen und 15 Min. mit Deckel. Zwiebeln leinschneiden, Paprika in mundgerechte Stücke und  Chilischote in feine Streifen schneiden. Tofu würfeln. Das Öl erhitzen und erst Zwiebeln anbraten, danach Paprika- Chili und Tofustücke dazugeben und bei schwacher Hitze 10 Minuten garen. Gemüse und Bulgur mischen, mit Sojasoße, Paprikapulver und Salz würzen. Tomatenmark und Sojasahne vermischen und über dem Gericht zerlaufen lassen. 1 Kanne Basentee.

Snack: ½ Bund Radieschen in Pfanne gedünstet, ½ Gurke, geraspelt, mit Petersilie bestreuen

Abendessen: Pastinaken im Ofen gebacken
Ofen auf 200 °C vorheizen. 400 g Pastinaken (längs geviertelt) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen, mit 1 TL Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen, ca. 20 Minuten backen, einmal wenden. 40 g Sojajoghurt, 2 EL gehackte Kräuter, Salz und Pfeffer mischen und dazu essen. Auch kalt köstlich (z.b. als Snack am Folgetag).

TCM Detox Kur Tag 7

Frühstück: Apfel-Müsli
1 Apfel (geraspelt) mit Saft von ½ Orange, 1 EL Erdmandelflocken, 2 EL warmen Hirsebrei und 1 EL Rosinen untermischen. 1 TL Leinöl unterrühren. 1 Kanne Entschlackungstee.

Snack: 1 Birne oder Pastinaken vom Vortag kalt

Mittagessen: Gemüsesticks mit Avocado Dip
1 kleine Salatgurke, 1 Karotte, 1 Staudensellerie. Für den Dip. Eine reife Avocado, 1 kleine Knoblauchzehe, Saft von ½ Limette,  Kräutersalz, Pfeffer und eine Prise. Cayennepfeffer. Gurke, Sellerie und Möhren waschen, halbieren und der Länge nach halbieren. Avocado schälen und vom Kern lösen, gepressten Knoblauch und Limettensaft hinzufügen, alles pürieren. Mit den Gewürzen abschmecken. Gemüsesticks und Dip auf einem Teller anrichten.1 Kanne Basentee.

Snack: ½ Gurke, ¼ Rettich
Raspeln, dämpfen in Sesamöl und mit Balsamico übergießen.

Abendessen: Fenchel-Kartoffel-Suppe
1 Fenchelknolle, 150 g Kartoffeln und 1 Zwiebel in 1 TL Öl dünsten. 400 ml Gemüsebrühe angießen, ca. 15 Minuten köcheln lassen. 100 g Kirchtomaten (halbiert) zugeben, 3 Minuten mitgaren. Mit Salz, Pfeffer und 2 EL Petersilie abschmecken.

3 Aufbau Tage

Jetzt dürfen wieder Fisch und Fleisch auf den Teller. Und für alle, die es sehr vermisst haben: Kaffee und schwarzer Tee sind auch erlaubt (jeweils 1 Tasse pro Tag). Mehr gedünsteter Fisch als Fleisch, Fleisch bei niedriger Temperatur garen und nicht panieren.

Aufbau Tag 1

Frühstück: Birnenmüsli
50 g Hüttenkäse und 1 Birne in feinen Scheiben zum warmen Getreidebrei aus je 1 EL Erdmandelflocken, 2 EL warmen Hirsebrei, 1 EL Rosinen untermischen.

Snack: 1 Apfel

Mittagessen: Paprikagemüse mit Reis
50 g Basmati-Vollkornreis in Salzwasser garen, 1 rote und ½ gelbe Paprika würfeln, 1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe in 1 TL Öl dünsten. Mit 2 EL Gemüsebrühe ablöschen und 1 EL Petersilie untermischen. Salzen, pfeffern und mit Reis anrichten. 1 Kanne Basentee.

Snack: 1 Orange

Abendessen: Spinatsalat mit Jakobsmuscheln
70 g frischer Blattspinat, 70 g Kirschtomaten und 1 Schalotte mit 2 EL Gemüsebrühe, 2 EL  Orangensaft, 1 TL Senf und 1 TL Olivenöl mischen, salzen, pfeffern. 1 TL Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten, dann 4 Jakobsmuscheln (küchenfertig) zugeben und in 1 TL Öl auf jeder Seite 2 Minuten braten. Salzen, pfeffern und auf dem Salat anrichten. Alternativ 1 Scheibe Thunfisch.

Aufbau Tag 2

Frühstück: Mangomüsli
150 g Vollmilchjoghurt mit 1 TL Honig verrühren und mit ½ Mango (gewürfelt) und über den warmen Hirsebrei geben. 1 Kanne Entschlackungstee.

Snack: ½ Mango

Mittagessen: Möhren-Ingwer-Suppe
200 g Möhren, 150 g Kartoffeln (beides gewürfelt) und 10 g Ingwer in 1 TL Öl 1 Minute dünsten. Mit 500 ml Gemüsebrühe ablöschen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Einmal pürieren, mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken. 1 Kanne Basentee.

Snack: ¼ Rettich, 1 Möhre
Raspeln, andünsten und mit Balsamico übergießen.

Abendessen: Linsengemüse mit Seelachs
1 Zwiebel, 2 Selleriestangen und 1 Möhre (alles fein gehackt) in 1 TL Öl ca. 2 Minuten dünsten. 50 g rote Linsen zugeben, 150 ml Gemüsebrühe angießen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Mit Paprika, Salz und Pfeffer abschmecken. 15 0g Seelachsfilet in mundgerechte Würfel schneiden, salzen, pfeffern, in 1 TL Öl rundherum braten und mit dem Linsengemüse anrichten.

Aufbau Tag 3

Frühstück:  Tomaten überbacken
2 Tomaten in je 3 Scheiben schneiden, mit Pesto bestreichen und Basilikum belegen, 50 g Hüttenkäse darauf verteilen, mit Walnüssen bestreuen und bei 80 Grad im Backoffen backen, bis der Käse verläuft. 1 Kanne Entschlackungstee.

Snack: 1 Apfel

Mittagessen: Kichererbsen-Dip
90 g Schafskäse (light), 50 g Kichererbsen (Dose), 1 kleine Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer und Paprika pürieren. Mit je ½ geschälten roten und gelben Paprika, ½ Gurke und 1 gedünstetem Chicorée anrichten. 1 Kanne Basentee.

Snack: Je ½ Gurke, rote und gelbe Paprika aus Backofen (200°C, 30 Minuten)

Abendessen: Hähnchenbrust mit Wurzelgemüse
200 g Möhre, 1 Petersilienwurzel, 150 g Kartoffeln, 100 g Lauch in 300 ml Gemüsebrühe ca. 15 Minuten köcheln. 120 g Hähnchenbrustfilet zugeben und bei geringer Hitze ca. 10 Minuten mitgaren. Mit Salz, Pfeffer und 1 EL Schnittlauch abschmecken


susanne-kaufmann-detox-produkte

TCM Detox Treatments

Mit einer TCM Detoxkur kehrt das Strahlen der Haut zurück. Wenn unsere Entgiftungsorgane wie Leber, Nieren und Haut überfordert sind, wird der Teint fahl und der Körper anfällig. Eine TCM Detox-Kur kurbelt den Stoffwechsel an, reinigt die Haut tiefenwirksam und stärkt das Bindegewebe. Bäder und Peelings unterstützen den Entgiftungsprozess nachhaltig. Masken, Seren und Öle helfen das Hautbild zu klären und regenerieren.

Wir haben Ihnen die besten Produkte zum Thema Detox von Susanne Kaufmann organic treats zusammengestellt.

Detox Öl Peeling

Das Detox Öl Peeling stimuliert den Entschlackungsprozess und regt die Blutzirkulation an. Wertvolles Sesamöl wirkt als feinmolekulare und pflegende Basis. Als Peelingpartikel helfen basische Aprikosenkerne der Haut, ihren neutralen pH-Wert zu bewahren. Feinkörnige Mohnsamen beleben durch ihren Massageeffekt: Die Durchblutung des Gewebes wird gefördert und die Hautoberfläche sanft geglättet.

Basensalz

Ein Bad mit Basensalz kann Wunder wirken. Die im Wasser enthaltenen Salze entgiften den Körper, regenerieren die Muskulatur und bringen den pH-Wert der Haut wieder ins Gleichgewicht.

Granatapfelöl

Das Granatapfelöl nährt die Haut, gibt ihr reichlich Feuchtigkeit und beugt dem Alterungsprozess vor. Die tägliche Anwendung des Öls strafft die Haut und so erhält sie ihre Elastizität zurück. Dieses Öl verleiht der Haut einen weichen, seidigen Glanz. Es ist für alle Hauttypen geeignet, besonders zur Pflege von trockener Haut.

Heilerdemaske

Die Heilerdemaske reinigt die Haut porentief und klärt den Teint. Gerade während des Entgiftungsprozesses kommt es anfänglich zu Hautreaktionen und Unreinheiten. Die Heilerdemaske sorgt für eine intensive Tiefenreinigung. Unreinheiten werden gelockert und die Talgproduktion wird harmonisiert. Essenzen aus Weidenröschen und Gurken sowie feines Maiskeimöl sorgen für ein klares, schönes Hautbild.

Enzympeeling

Während einer Detox Kur ist die Haut empfindlich, deshalb empfehlen wir das sanfte Enzympeeling von Susanne Kaufmann. Es ist besonders für dünne, empfindliche Haut geeignet. Milde Fruchtsäuren aus Kiwi, Apfel und Papaya lösen abgestorbene Hautschüppchen, ohne die Epidermis durch Schleifpartikel zu strapazieren. Pflanzliche Wirkstoffe beruhigen und pflegen die Haut schon während des Peelings.

Hyaluronserum feuchtigkeitsspendend

Für den optimalen Aufbau der Haut nach einer TCM Detox Kur empfehlen wir das hochkonzentrierte, pflanzliche Hyaluronserum. Es unterstützt die Hautzellen bei der Feuchtigkeitsbindung. Die perfekt abgestimmte molekulare Struktur der Hyaluronsäure füllt die Feuchtigkeitsspeicher der Haut, sowohl in der Tiefe als auch an der Oberfläche. Der nach dem Auftragen einsetzende Lifting-Effekt mindert Linien und Fältchen sichtbar.

Kräutermolkebad pflegend

Das Kräutermolkebad beruhigt und pflegt die Haut nachhaltig. Die Molke hat eine entschlackende Wirkung und reguliert den pH-Wert der Haut. Lindenblüten und Kamille sind bekannt für ihre wärmenden und ausgleichenden Eigenschaften.

Entschlackungstee

Wer viel Wasser und Tee trinkt, ist grundsätzlich auf dem richtigen Weg. Nach den Feiertagen hat dies oberste Priorität. Die spezielle Kräutermischung im Entschlackungstee schwemmt Giftstoffe aus dem Körper und Mateteeblätter stillen das Hungergefühl.

Basentee

Die besondere Kräutermischung des basischen Tees von Susanne Kaufmann organic treats wirkt den Säuren im körpereigenen Basen-Haushalt entgegen und die enthaltenen Mineralien wie zum Beispiel Kalium, Kalzium und Magnesium binden belastende Schlacken in Form von Salzen, so dass sie leichter ausgeschieden werden können.


Der Mensch im Mittelpunkt

Dr. med. Joachim Lohmann
Facharzt für Allgemeinmedizin, chinesische Medizin und Naturheilverfahren

Dr. med. Joachim Lohmann

Die ganzheitliche Perspektive im Heilungsprozess ist für Dr. med. Joachim Lohmann ausschlaggebend. Nicht die Krankheit steht für den Mediziner im Mittelpunkt, sondern der Mensch. Es gilt dessen Gesundheitszustand zu erhalten oder diesen wiederherzustellen. „Nach den Grundsätzen der Traditionellen Chinesischen Medizin ist ,Krankheit‘ ein Ungleichgewicht im Ying und Yang, welches den Fluss der Lebensenergie Qi beeinträchtigt“, erklärt Dr. Lohmann. In seinen Behandlungen kombiniert er  Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Naturheilverfahren sowie schulmedizinische Elemente. Seit Jänner 2012 ist Dr. Lohmann Mitglied des Ärzte-Teams bei uns im Hotel Post Bezau.

Aktivieren. Mit verschiedenen Behandlungstechniken aktiviert Dr. Lohmann die Lebensenergie. Zu seinen Schwerpunkten zählt auch die Akupunktur. Die kleinen Nadeln setzt Dr. Lohmann zur Schmerztherapie, zur Behandlung von Hörstürzen und Tinitus, Allergien sowie bei Anti-Stress und Anti-Aging-Treatments ein.

Ausgleichen. Dr. Lohmann unterstützt mit Anwendungen wie Moxibution, bei der die Meridianpunkte durch Abbrennen des Heilkraut „Moxa“ stimuliert oder die Schröpfkopf-Massage deren sanfter Unterdruck tief in die Gewebestruktur wirkt, die Impulse der Akupunktur. Die Anwendungen üben einen heilsamen Reiz auf die gewählte Körperregion aus, lösen Verspannungen der Muskeln und können innere Organe positiv beeinflussen.

Dr. Joachim Lohmann führt zwei Privatpraxen für TCM in Bodnegg (Deutschland) und Dornbirn (Österreich). Im Hotel Post Bezau ordiniert er immer montags oder dienstags.

> Weitere Informationen zu TCM im Hotel Post Bezau

Dr. med. Joachim Lohmann ist Facharzt für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren sowie TCM.  Seit 32 Jahren ist er in seinen Praxen (Bodenegg/Deutschland; Dornbirn/Österreich) tätig. Seine TCM-Ausbildung hat Dr. Lohmann bei der SMS (Societas Medicinae Sinensis) in München und in der Huatuo Training School in Peking absolviert. 


Ausgeglichen

Basensalz sorgt für Balance

Körper und Geist in Einklang wissen, harmonisch und ausgeglichen sein. Stress und Trubel hinter sich lassen. Innehalten – ein erster Schritt zu mehr Ausgeglichenheit. Kleine Rituale im Alltag können helfen, einfach einmal einen Gang zurückzuschalten. Vielleicht mit einem wohltuenden Bad oder einem entspannenden Fußbad?

Wohltat. Das Basensalz von Susanne Kaufmann organic treats ist eine ganzheitliche Wohltat für den Körper und ein wahrer Alleskönner: Während Detox- oder Fastenkuren, nach starker sportlicher Betätigung, bei Stress oder Funktionsstörungen der Haut unterstützt das Basensalz den gesamten Regenerationsprozess optimal. Es hilft der Haut beim Entsäuern und fördert die Ausleitung von Schlacken und Giftstoffen. Dadurch können Energien wieder ungehindert fließen.

Pflege. Das Basensalz aktiviert die hauteigene Rückfettung und hilft den Schutzmantel der Haut wieder aufzubauen. Nach einem Vollbad oder Körperpeeling fühlt sich die Haut beruhigt, glatt und weich an. Die Wirkstoffe der Molke lassen ein gepflegtes Hautgefühl entstehen. Das Basensalz tut auch wunderbar als Fußbad oder -peeling gut – es lässt schwere Beine wieder leicht werden.

Unser Tip: Vier Messlöffel Basensalz reichen für ein Vollbad. Lassen Sie sich für mindestens 30 Minuten treiben. Die Temperatur sollte ca. 37°C betragen. Für ein entspannendes Fußbad reicht ein Messlöffel, für ein Peeling benötigen Sie ca. acht Messlöffel Basensalz.


Tee

Der vielseitige Begleiter im Alltag: TeeEin vielseitiger Begleiter

„Ein Bad erfrischt den Körper, eine Tasse Tee den Geist“, besagt ein Sprichwort. Der Genuss einer Tasse kann uns eine kleine Auszeit vom Trubel bieten, uns von Innen heraus im Alltag stärken oder beim Regenerieren wertvoll unterstützen.

Unterstützung. Qualitativ hochwertige Kräutertees wirken je nach Inhaltsstoffen auf verschiedenste Weise. Susanne Kaufmann hat für ihre Tees wertvolle Kräuter- und Blütenmischungen aus organischem Anbau zusammengestellt. Erfrischung und Stärkung im Alltag bieten unter anderem Eisenkraut, Kamillen-, Holunder- und Ringelblumenblüten. Rosenblüten und Lavendel helfen den Tag ausklingen zu lassen. Oftmals trinken wir im Alltag, egal ob im Büro oder unterwegs, zu wenig. Ungesüßte Kräutertees bieten hier eine aromatische Getränkealternative – mit wunderbarer Wirkung.

Regeneration. Neben den Teekompositionen für den Alltag bietet Susanne Kaufmann wohltuende Kräutermischungen für besondere Bedürfnisse an, welche beispielsweise das Säure-Basen-Gleichgewicht wieder herstellen oder vorbeugend gegen Anzeichen der Hautalterung wirken. Diese wirken optimal, wenn sie als Kuranwendungen über einen längeren Zeitraum hinweg getrunken werden.

Unser Tip: Bereiten Sie Tees unbedingt mit kochendem Wasser zu und halten Sie die Zeihdauer von Tees möglichst genau ein. Dadurch stellen Sie sicher, dass die Inhaltsstoffe sich optimal entfalten.

Erfrischungstee
Belebt, gibt Kraft und erfrischt den Atem. Mit Pfefferminze, Eisenkraut, Honigbusch, Krauseminze, Zitronengras und Ringelblumenblüten. Schmeckt auch kalt wunderbar!

Immuntee
Stärkt die Abwehrkräfte mittels Kamillen- und Holunderblüten, Rotbuschtee, Melissen- und grünen Mateteeblättern sowie Gunpowder-Grüntee.

Abendtee
Geschnittene Hagebutten- und Apfelstücke, Krausminze, Melissen-, Brennessel und Rosenblütenblätter sowie Lavendel helfen den Tag ausklingen zu lassen und innere Ruhe zu finden.

Anti-Aging-Tee
Eine speziell zusammengestellte Kräutermischung die den Alterungsprozess der Haut verlangsamen kann: Pfefferminze, Brombeerblätter, Rotbusch Tee, Gunpowder-Grüntee, Kornblumen- und Sonnenblumenblüten. Trinken Sie für eine 3-wöchige Kuranwendung täglich 1 Liter Anti-Aging-Tee.

Basentee
Finden Sie ganz entspannt die Säure-Basen-Balance wieder und stärken Sie Ihr Immunsystem mit einer harmonischen Kräutermischung aus Himbeerblättern, Schachtelhalm, Birken- und Brennesselblättern, Löwenzahnkraut und Ringelblumenblättern. Trinken Sie für eine 3-wöchige Kuranwendung täglich 2 Liter Basentee.

Entschlackungstee
Wirkt reinigend und entschlackend beim Fasten und bei Diäten. Dabei unterstützen Brombeer- und Melissenblätter, geschnittene Apfelstücke und Hagebutten, grüne Matetee-, Birken und Ringelblumenblätter, Pfefferminze, Eisenkraut und Fenchel. Trinken Sie für eine 3-wöchige Kuranwendung täglich 2 Liter Entschlackungstee.


Gesund essen

Lass‘ Nahrung Deine Medizin sein

Der Grundsatz der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) besagt, dass Nahrung Medizin ist. Begleitet von ausreichend Bewegung und revitalisierendem Schlaf wird der Körper gesund gehalten. Im „Gesund Leben im Hotel Post“-Konzept ergänzen wir diese 3 Säulen um eine umfangreiche Diagnose und einen Therapieplan nach TCM.

Entgiftung. Als Gast bei uns im Hotel Post, haben Sie die Möglichkeit sich von unserem hauseigenen Ärzte-Team nach TCM beraten zu lassen. Mit einem, auf individuelle Bedürfnisse abgestimmten Ernährungsplan wird Ihr Körper von Giftstoffen befreit und die Lebensenergie Qi stimuliert. Unser Küchenteam ist mit der TCM-Ernährungslehre und der Zubereitung der Speisen bestens vertraut.

Ernährung. Das „Reis-Congee“, eine leicht verdauliche und resorbierbare Speise ist die Basis der Detox-Küche. Es tonisiert unser Blut und Qi. Gleichzeitig stärkt und harmonisiert es Milz, Magen und Gallenblase. In der Philosophie der TCM wird das Congee mit Leben und Schönheit, Wohlgefühl und Stärke verbunden. Es vertreibt Hunger, stillt Durst und fördert die Verdauung bisher unverdauter Speisen. Je nach Diagnose wird das Reis-Congee um weitere Zutaten ergänzt.

Zubereitung. Für das Reis-Congee kochen Sie Reis und Wasser im Verhältnis 1:6. Die Menge des Wassers bestimmt die Dicke des Breis. Bitte beachten Sie, dass Reis unwahrscheinlich aufquillt. Nehmen Sie also nicht zu viel. Geben Sie den Reis in einen Topf mit guter Isolierung und einem schweren Deckel. Den Reis nach kurzem Aufkochen nur auf kleinster Flamme köcheln lassen – sonst brennt dieser an. Wir empfehlen eine Kochzeit von 2 bis 4 Stunden. Je länger er kocht, umso mehr stärkt er Qi und Blut.

Unser Tip: Reis-Congee mit Fenchel und Karotten – es nährt, stärkt das Qi und die Verdauungsfunktion. Einfach 2 Karotten und 1 Fenchel-Knolle fein geschnitten im Congee mitkochen (steigert die Bekömmlichkeit) oder zum Schluss hinzugeben (für das Plus an Geschmack und Vitaminen). Mit frischen Kräutern, etwas Gewürzen (Koriander, Kardamom) und Butter abschmecken.


Alles im Lot?

Ein Säure-Basen-Gleichgewicht schafft schöne Haut und Wohlbefinden

Zu fette oder gar einseitige Ernährung, zu wenig Bewegung und Dauerstress. Manchmal merken wir einfach nicht, wenn‘s zuviel wird. Obwohl unsere Haut meist bereits die ersten Alarmsignale gesendet hat. Eine fahler Teint, Unreinheiten, trockene oder gar juckende Hautstellen. Unser Lebensstil führt oft zur Übersäuerung unseres Körpers. Zu viel Säure blockiert die Giftstoffausscheidung und kann uns äußerlich wie auch innerlich aus dem Gleichgewicht bringen.

Balance. Unsere Haut ist vom sogenannten „Säureschutzmantel“ umgeben. Dieser besteht aus unseren ,sauren‘ Ausscheidungen. Damit aber Giftstoffe und überschüssige Säuren effizient über unsere Haut den Weg aus dem Körper finden, bedarf es einem basischen Umfeld. Basische Kosmetikprodukte weisen einen pH-Wert von 7 bis 8,5 auf. Mit basischer Körperpflege wird der Körper entsäuert und gelangt so wieder in Balance. Gleichzeitig wird der Stressabbau und eine allgemeine Regeneration gefördert.

Schöne Haut. Im Susanne Kaufmann Spa finden Sie eine feine Auswahl an basischen Anwendungen. Die Gesichtsbehandlungen eignen sich besonders für unreine oder extrem trockene Haut wie auch bei Couperose. Speziell hypersensible oder von Neurodermitis gestresste Haut benötigt eine basische Pflege. Sanfte Bürstenmassagen und Lymphdrainagen sowie feinste Basenpeelings unterstützen Haut und Körper im Entgiftungsprozess.

Wohlbefinden. Ein Basenbad fördert die Ausleitung von Giftstoffen und Schlacken und setzt blockierte Energien frei. Besonders gut werden Säuren und Gifte auch über die Haut an Beinen und Füßen ausgeschieden. Basische Beinwickel, eine Fußpflege mit basischen Produkten und Fußmassagen regen zusätzlich an. Und eine Tasse Basentee hilft uns im Alltag einen Moment Entspannung zu finden.

Weitere Informationen: Susanne Kaufmann Spa


Die lieben Vorsätze

Detox: Befreien, Kraft tanken, durchstarten

Mir nichts, dir nichts können die lieben Vorsätze, die uns ins neue Jahr begleiten plötzlich verschwinden. Damit der innere Schweinehund nicht siegt, könnten paar Detox-Tage zu Jahresbeginn ein guter Anfang sein.

Befreien. Unser moderner Lebenswandel bietet nicht immer die gesündesten Rahmenbedingungen: Stress, wenig Bewegung und eine unbewusste Ernährung können Spuren hinterlassen. Giftstoffe bleiben im Körper und lagern sich in Form von Schlacken im Gewebe ab. Eine Reinigungskur kann somit für Körper und Geist äußerst befreiend wirken.

Kraft tanken. Viel Wasser trinken kann bereits helfen, den Körper von Giftstoffen zu befreien. Frische Luft bringt mehr Sauerstoff ins Blut und kurbelt den Stoffwechsel an. Eine ausgewogene Ernährung lässt Sie wieder Kraft tanken. Unsere ganzheitliche Detox-Kur bietet einen wunderbaren Start in ein gesünderes Leben: Eine Untersuchung und Diagnose nach TCM durch unser Ärzte-Team bildet die Grundlage für Ihre Kur, Ihren Ernährungsplan wie auch die weiteren Treatments. Unser Küchenchef Markus Wanner zeigt mit seinen leichten Detox-Gerichten, dass sich Genuss und gesunde Ernährung keinesfalls ausschließen.

Durchstarten. Teil der Detox-Kur ist die Akkupunktur. Die kleinen Nadeln bringen den Stoffwechsel in Schwung und regen die Selbstheilungskräfte im Körper an. Massagen und Lymphdrainagen stimmulieren zusätzlich das Gewebe und den Entschlackungsprozess. Tägliche Entspannungsübungen und Qi Gong helfen Ihnen den Stress zu mindern. Die während der Kur erlernten Übungen können Sie dann zu Hause weiterführen. In unserem Badehaus genießen Sie verschiedene Saunen oder einfach nur die Stille.

Von 11. bis 16. Jänner  2013 ist Dr. med. Brigitte Klett, unsere Allgemein- und TCM-Ärztin ist vom 11. bis 16. Jänner sowie vom 22. bis 27. April bei uns im Hotel Post. Dr. med. Joachim Lohmann steht Ihnen immer montags oder dienstags zur Verfügung.

Weitere Details: Detox im Hotel Post Bezau und TCM im Hotel Post Bezau

Unser Tip:  Der Susanne Kaufmann Entschlackungstee ein wohltuender Begleiter bei Detox- und Fastenkuren.