Schlagwort-Archiv: Fettzellen

Body Wrapping

Susanne Kaufmann‘s Home-Spa-Tip:

Body Wrapping für zuhause

Mit Body Wrapping lassen sich mit wenig Aufwand der Umfang von Armen, Taille oder Oberschenkel sichtbar verringern. Wie Body Wrapping funktioniert und wie Sie es zuhause unkompliziert anwenden, erklären wir Ihnen im heutigen Home-Spa-Tip.

Das Body Wrapping basiert auf dem Prinzip der Kompression und hilft unserem Körper Wasserablagerungen zu verringern, Fettzellen zu aktivieren und Schlacken abzutransportieren. In der kombinierten Anwendung von Pflegeprodukten kann die Wirkung noch gesteigert werden.

Sie benötigen:

Bereiten Sie sich einen angenehmen Platz zum Entspannen vor und machen Sie sich eine Kanne Entschlackungs-Tee oder Ingwerwasser. Während des Wraps sollten Sie genügend trinken um die Nieren zu aktivieren, denn sie spielen beim Abtransport von Wasser und Schlacken in Folge des Körperwickels eine wichtige Rolle.

  1. Verwöhnen Sie Ihre Haut mit dem Detox Öl Peeling. Tragen Sie es bei den Füßen beginnend, über die Beine Richtung Herz mit sanften, kreisenden Bewegungen auf. Ebenso von den Händen über die Arme und Schultern. Es reinigt und entfernt abgestorbene Hautzellen. Gleichzeitig stimuliert es den Entschlackungsprozess und regt mit Peelingpartikeln aus Aprikosenkernen und Mohnsamen die Durchblutung des Gewebes an. Waschen Sie es während einer entspannenden Dusche ab.
  1. Massieren Sie das intensiv wirkende Anti Aging Serum in jene Stellen ein, die etwas mehr „Zuwendung“ benötigen. Tragen Sie dann die Anti Aging Körpercreme auf alle Partien auf, die Sie im nächsten Schritt mit Frischhaltefolie umwickeln möchten. Gerne können noch einige Creme-Rückstände auf der Haut sichtbar sein.
  1. Umwickeln Sie zuerst Ihre Beine mit Folie. Am Besten arbeiten Sie mit einzelnen Folienstücken in der länge von zirka einem Meter. Wickeln Sie nicht zu stramm um zu verhindern, dass Sie die Blutzufuhr abschneiden. Als kleine Faustregel gilt, je lockerer Ihr Bindegewebe ist, desto lockerer sollte das Wrap sein. Gleichzeitig soll die Folie nicht verrutschen. Es lohnt sich hier, die gewünschte Festigkeit des Wraps vorher auszuprobieren. Eventuell benötigen Sie bei den Armen die Hilfe einer zweiten Person.
  1. Nachdem Sie sich eingewickelt haben, ist nun für mindestens eine halbe Stunde Ruhe und Entspannung angesagt. Legen Sie sich an Ihren Wohlfühlplatz und decken Sie sich zu. Jetzt darf geschwitzt werden! Denken Sie daran, während den nächsten Stunden viel zu trinken um den Detox-Effekt zusätzlich anzukurbeln. Ihre Fettzellen werden durch das Body Wrap zusammengeschoben. Dadurch treten Wasser und Schlacken aus den Zellen aus, die dann zu den Nieren transportiert und abgebaut werden.
  1. Entfernen Sie nach einer Stunde die Wickel. Wir empfehlen anschließend eine Dusche um den Schweiß zu entfernen. Gönnen Sie sich als ergänzende Pflege eine kleine Massage mit dem festigenden Granatapfelöl.

Für ein optimales, nachhaltiges Ergebnis wenden Sie das Wrap wöchentlich über einen Zeitraum von 10 Wochen an. Bereits nach ein oder zwei Wrapping-Anwendungen können Sie erste Erfolge sehen. In diesem Sinne: Happy Wrapping