Schlagwort-Archiv: Jazz

sylvie-courvoisir-trio-feat-kenny-wollesen-drew-gress

Big Apple in Bezau

6. April 2016, 21:00 Uhr: Auftakt zur 2016er Bezau Beatz mit Ausnahme-Pianistin Sylvie Courvoisier feat. Kenny Wollesen & Drew Gress

Ende der 1990er Jahre hat es Sylvie Courvoisier von Lausanne nach New York gezogen – der Musik wegen. Sie zählt zu den interessantesten PianistInnen, KomponistInnen und ImprovisateurInnen der globalen Downtown-Szene. Sie lebt seit jeher in Brooklyn und wurde zu einem der Namen New Yorker Jazz Szene. Über 25 Alben hat sie in verschiedenen Formationen veröffentlicht. Am 6. April gastiert Sylvie Courvoisier mit Drummer Kenny Wollensen und Kontrabassist Drew Gress im Hotel Post Bezau.

Kreativ. Sylvie Courvoisier‘s kreative Klavierspiel findet auf den größten Festivalbühnen der Welt Anerkennung und Beachtung. 2014 veröffentlichte sie nach über drei Jahren intensiver Arbeit mit Kenny Wollenesen und Drew Gress das – mit Spannung von Kritikern und Publikum erwartete Album „Double Windsor“. Es erfüllte die Erwartungen und wurde gleich mehrfach als Jazz-Album des Jahres 2014 ausgezeichnet.

Atmosphäre. Kritiker zeigen sich von der Klang-Atmosphäre, die Courvoisier‘s Stücke erschaffen, begeistert. „Schön und gleichzeitig doch eigen und geheimnisvoll – Beweis für ihr großes Können als Komponistin“, urteilte Thom Jurek im All Music Guide (“That Sylvie Courvoisier’s music is as aesthetically beautiful as it is strange and mysterious is only further testament to her prowess as a composer.”). Ihr Spiel ist „atemberaubend und stellenweise beschränkt sich nicht nur auf die Klaviertasten “ – das ganze Instrument kommt zum Einsatz, hielt Kritiker Michael Anton Parker fest (,Courvoisier’s playing is jaw-dropping at times, and there’s an extended passage that features her working both inside and on the keyboard of the piano‘).

Am 6. April 2016 wird Sylvie Courvoisier mit ihrem „Trio“ im Hotel Post gastieren und quasi die Bezau Beatz Saison 2016 eröffnen. Das Konzert beginnt um 21:00 Uhr. Lassen Sie sich diesen garantiert einzigartigen Abend nicht entgehen.

Hörproben & weitere Infos: www.sylviecourvoisier.com

Tickets:
€ 25 p.P. Konzert
€ 42 p.P. Konzert und Curry

Kartenreservierung: unter office@hotelpostbezau.com oder +43 5514 22 07-0.


KW45_Adventsvierklang

Konzerte am Kaminfeuer

Der 6. Adventsvierklang vereint am 3. Adventswochenende Jazz, Funk, Soul und Klassik

Wenn Jazz, Funk, Soul und Klassik vor einem knisternden Kaminfeuer aufeinander treffen, dann ist der inzwischen legendäre Adventsvierklang bei uns im Hotel Post Bezau im Gange. Vier außergewöhnliche Konzerte in einem familiären Rahmen lassen die Adventszeit zu etwas sehr besonderem werden. Auch dieses Jahr hat Alfred Vogel, Organisator und künstlerischer Leiter, eine einmalige Konzertreihe zusammengestellt:

11. Dezember 2014: Ronny Gaupe‘s Spoom (21.30 Uhr)
12. Dezember 2014: Rene Mosele‘s Ramblin‘ (21.30 Uhr)
13. Dezember 2014: 2FORSOUL (21.30 Uhr)
14. Dezember 2014: Veronika Hagen & Roberto Di Ronza (18 Uhr)

Den Auftakt am 11. Dezember macht Ronny Gaupe‘s Spoom. Mit ihrer atemberaubenden flexiblen Improvisationen geprägt von sprühender Lebendigkeit und fesselndem Farbenreichtum lassen Ronny Gaupe (Guitar), Christian Lillinger (Drums) und Jonas Westergaard (Upright Bass) packende Hörfilme entstehen.

Rene Mosele und seine Ramblin‘ lassen am 12. Dezember den manchmal vielleicht etwas puristischen Dixie wieder salonfähig werden. Musikalisch lehnt sich das Quartett an die Strassenbands von New Orleans an, verläuft sich aber gerne auch in die Richtung Ragtime und New Orleans Beat oder gar bis in die modernen Gefilde des Jazz. Eine Delikatesse! Rene Mosele (Posaune), Dave Feusi (Sax), Patrick Sommer (Upright Bass), Alfred Vogel (Drums).

Mit viel Liebe reduzieren 2FORSOUL Soul- und Pop-Klassiker auf ihre pure Essenz. Die Schweizer Formation ist bekannt für ihre authentische und ehrliche Art, deren unglaubliches Eingespieltsein von Anfang an begeistert. Auf Distanz bleiben ist hier unmöglich. Einfach zu viel Seele. Raphael Jakob (Vocals & Guitar), Antonio Schiavano (Bass), Benjamin Külling (Piano), Samuel Baur (Drums).

Ihre Namen stehen für sich: Veronika Hagen und Roberto Di Ronza. Gemeinsam spielen sie am 14. Dezember zum Abschluss des Adventsvierklangs Bach, Rossini und noch einiges mehr. Ihre solistischen und kammermusikalischen Auftritte führten Veronika Hagen – Gründungsmitglied des Hagen Quartetts – zu den Salzburger Festspielen, den Luzerner Festwochen, zur Schubertiade und dem Edinburgh Festival.  Roberto Di Ronza wirkte als Solobassist im Europäischen Kammer Orchester, im Kammerorchester München und in der Camerate Salzburg mit. Veronika Hagen (Bratsche), Roberto Di Ronza (Kontrabass).

Tickets & Reservierung unter +43 (0) 55 14 22 07 – 0

Konzertkarte 25 Euro
Konzertkarte inkl. 3-Gänge-Menü 49 Euro
Festivalpass für alle Konzerte 75 Euro
Für Hotelgäste ist der Eintrittspreis bei der Übernachtung inkludiert.

Weitere Informationen finden Sie hier


bezau-beatz-island-jazz-monika-njava

Sommer Beatz

So klingt der Sommer in Bezau

Singer-Songwriter, World-Music, Soul und viel Jazz. Der Klang des Sommers ist im Bregenzerwald, speziell in der Remise des Wälderbähnles am Bahnhof Bezau herrlich vielfältig. Dort findet vom 7. bis 9. August 2014 das diesjährige Bezau Beatz Musik-Festival statt.

Beatz. Seit fünf Jahren bringt Schlagzeuger und Musikproduzent Alfred Vogel neue Klänge nach Bezau und zu uns ins Hotel Post. Alles begann mit der Sommer-Konzertreihe „Bezau Beatz“ am Bezauer Dorfplatz. Inzwischen ist das Sommer-Festival mit den schmackhaften „Jäzz Spätzle“, den anregenden „die wachen Sinne“ und dem „Adventsvierklang“ bei uns im Hotel Post Bezau Teil des ganzjährigen „Bezauer Konzertreigen“.

Sommer. Die Bezau Beatzs sind bekannt für Musik jenseits vom Mainstream. Neuentdeckungen, große Namen und experimentelle Formationen prägen das Programm. Auch diesen Sommer bringt Alfred Vogel eine internationale, kreative Schar an Künstlerinnen und Künstlern nach Bezau. Zum Beispiel die Formation „Island Jazz“ mit Monika Njava aus Madagaskar und Bassvirtuose Linley Marthe aus Mauritius oder Hendrix Ackle, dessen wunderbarer Song unseren Hotel-Film untermalt

Genießen Sie den Sommer, die Musik und einfach die gesamte Atmosphäre: http://www.hotelpostbezau.com/pauschalen-detailseiten-d303-bezaubeatz-arrangement.html

Details zu Bezau Beatz: http://www.bezaubeatz.at/

Programm 2014
7. August 2014:

  • 21.00 Uhr: De Beren Gieren – der grinsende Bär aus Belgien
  • 22.15 Uhr: Holler My Dear – have you seen the troll

8. August 2014:

  • 10.00 Uhr: Vortrag Berthold Seliger: Das Geschäft der Musik
  • 19.00 Uhr: Wälderbähnle Sonderfahrt mit DJ YnnY
  • 21.00 Uhr: The Neubauten – nicht einstürzend, erhebend 
  • 22.15 Uhr: Island Jazz feat. Monika Njava und Linley Marthe 

9. August 2014:

  • 20.30 Uhr: Peter Evans – Trompete Solo
  • 21.00 Uhr: Hendrix Ackle – die Operation am offenen Herzen
  • 22.15 Uhr: Kofi Quarshie’s Agoo Group – the king of Bezau Beatz
  • 23.30 Uhr: Bezau Beatz Clubbing mit DJ Ynny & friends

Preise:
Der Bezau Beatz Festival Pass kostet 70 Euro, Karten im Vorverkauf 25 Euro oder an der Abendkasse 27 Euro (19 Euro ab 22 Uhr).


JäzzSpätzle mit René Mosele‘s Ramblin‘

6. Juni 2014, Panoramarestaurant Baumgarten, Bezau

KW18_renemoseleEin Jazzkonzert, beste bregenzerwälder Kässpätzle und ein grandioser Anblick der sommerlichen Dämmerungsszenerie über dem Bergpanorama des Bregenzerwaldes: Das sind die ,JäzzSpätzle‘ im Panorama-Restaurant Baumgarten oberhalb von Bezau.

Am 6. Juni 2014 wird René Mosele‘s Ramblin den New Orleans Second Line Groove auf das Songbook der Rolling Stones treffen lassen. René Mosele (Trombone) hat die größten Hits der Rolling Stones neue arrangiert und wird sie mit Unterstützung von Dave Feusi (Bariton Sax), Patrick Sommer (Kontrabass) und Alfred Vogel (Drums) als JäzzSpätzle servieren.

Die Konzertreihe JazzSpätzle wird von Bezau Beatz und den Seilbahnen Bezau präsentiert. Treffpunkt: 18:30 Uhr, Talstation der Bergbahnen Bezau. Mit der Seilbahn geht es ins Panoramarestaurant Baumgarten. Die Talfahrt ist gegen 22:30 Uhr geplant. Gesamtpreis: EUR 28,– pro Person.

Kartenreservierung: witus Büro Bezau, +43 5514 2295, info@witus.at


Jäzzspätzle

27. Oktober 2013: Jazz vom Feinsten kombiniert mit Spätzlevariationen vom Feinsten

Ein Jazzkonzert, beste bregenzerwälder Kässpätzle und ein grandioser Anblick der spätherbstlichen Dämmerungsszenerie über dem Bergpanorama des Bregenzerwaldes: Das sind die ,JäzzSpätzle‘ im Panorama-Restaurant Baumgarten oberhalb von Bezau.

Am 27. Oktober 2013 sind Stelzhamma (www.stelzhamma.com) in Bezau zu Gast. Die vier Musiker stehen für ein lustvolles Zusammenspiel mit Schmäh und Verve im Konglomerat aktueller musikalischer Strömungen. Ihren Stil beschreiben Sie als „analog acoustic swinging funky alpine ethno“. Mit ihren Alben „Worldwide Landsleut“ und „Frisch aussa, wias drin is“ erweisen sie ihre Referenz der hiesigen Volksmusik aus Anton Bruckners (und anderen) Zeiten.

Bahnfahrt / Konzerteintritt / Spätzle € 28.– p.P.
Bergfahrt um 18:30Uhr
Talfahrt gegen 22:30Uhr

Reservierungen im witus Büro Bezau: info@witus.at oder Tel. +43 5514 2295


Bezau Beatz -Teil II

Vorschau auf das 3. und 4. Konzert des Festivals am Bezauer Dorfplatz Vom 23. Juli bis 13. August 2013 findet am Bezauer Dorfplatz zum 6. Mal das Festival „Bezau Beatz“ statt. Initiator und Musikproduzent Alfred Vogel bringt urbane, weltoffene Musik in eine rurale Umgebung. Das Potpourri  des Festivals reicht von Jazz über Funk, bis hin zu Rock, Blues und elektronischer Musik. Mehr Informationen über die Konzerte #1 und #2 finden Sie in unserem Blogbeitrag vom 9. Juli 2013 sowie unter www.bezaubeatz.at.

6. August 2013: Olivia Trummer
Die 26-jährige Pianistin Olivia Trummer nimmt jede musikalische Hürde, die Klassik oder Jazz zu bieten haben. Die Stuttgarterin ist mit zahlreichen Auszeichnungen und Stipendien ausgestattet. Auf ihrem nun 4. Album „Poesiealbum“ singt sie auf Deutsch. Ein kaleidoskopisches Vergnügen voller Atmosphäre, Improvisationslust und Poesie erwartet das Publikum am Bezauer Dorfplatz. Sie zählt zu einer der stärksten Jazzstimmen unserer Zeit.

Olivia Trummer (Piano & Vocals), Johannes Lauer (Posaune), Martin Gjakonovski (Kontrabass) und Bodek Janke (Schlagzeug). www.oliviatrummer.de

 

 

 

13.August 2013: Hang Em High & A Tribute to Morphine
Den Abschluss des Festivals bildet eine Österreich-Premiere: Die „Eklektik-Session“ des Tieftonspezialisten Bond, der bereits schon einmal in Bezau zu Gast war.

Er lud zu Jahresbeginn Alfred Vogel gemeinsam mit 13 weiteren Musikern in seine Heimatstadt Worclaw in Polen ein. Dort zollte die Formation der legendären US-Band „Morphine“ Tribut. „Morphine“ wurde mit ihrem markanten Sound, generiert aus einem 2-seitigen Slide-Bass, Schlagzeug, Saxophon und der verruchten Stimme des leider inzwischen verstorbenen Sängers Mark Sandman bekannt. In den 1990er Jahren verkaufte die Band über 1 Million Platten. Musikalisch sind sie irgendwo zwischen Rock, Jazz und Blues angesiedelt. Bis heute genießt die Band international eine treue Gefolgschaft.

HANG EM HIGH: Bond (2-saitiger Slide Bass), Alfred Vogel (Schlagzeug), Lucien Dubuis (Sax & Kb.-Klarinette)
THE TRIBUTE BAND: Hang Em High + Thymn Chase (Gesang), Ranjit Prasad (Gesang), Jeremy Woodruff (Bariton-Saxophon).

Beginn der Konzerte ist jeweils 21 Uhr.
Kartenpreise: Euro 17,– (Abendkassa), Euro 15.– (Vorverkauf)
Details und Kartenvorbestellung: im witus-Büro Bezau, Tel.: +43 5514 2295

Unser Tip: Unser Bezau-Beatz-Package: 3 Übernachtungen mit Post Premium Pension, Konzert am Dienstagabend, danach ein kleiner Imbiss im Hotel. Und wunderbar – ein Spa-Treatment-Gutschein ist ebenfalls im Arrangement enthalten.


Bezau Beatz

Ein erster Vorgeschmack die ersten beiden Konzerte am Bezauer Dorfplatz

Vom 23. Juli bis 13. August 2013 wird der Bezauer Dorfplatz im Rahmen der „Bezau Beatz“ zur international bespielten Musikbühne. Heuer wartet Initiator und Musikproduzent Alfred Vogel bereits zum 6. Mal mit der Kombination von dörflicher Kulisse und urbaner, weltoffener Musik abseits von Mainstream-Radio auf. „Weil ich die Leute immer wieder gerne überrasche, habe ich mich auch heuer für junge und freche Protagonisten entschieden, die diese Haltung meiner Meinung nach bestens zum Ausdruck bringen“, erklärt Alfred Vogel. Das Potpourri  des Festivals reicht von Jazz über Funk, bis hin zu Rock, Blues und elektronischer Musik.

Kompost 3

23. Juli 2013:„Kompost 3“ feat. „König Leopold“
Das Trio „Kompost 3“ bespielt mit den zwei Künstlern von „König Leopold“ den Bezauer Dorfplatz mit trashigen Funkrhythmen. In Bezau sind die zwei Bands erstmals gemeinsam zu erleben:

Kompost 3. „Was wir hier hören ist funkiger Jazzrock, der sich mitunter fast progrock-bockig gibt, mit sexy Breaks und kecken Einschüben. Dann wieder hören wir große, fast epische Gesten, aus dem akustisch Vollen der Jazzgeschichte gegriffen. Ein Freudenfest.“ Curt Cusine/ www.skug.at

König Leopold. Dirty Hip Hop, Rock ’n’ Roll und Bubblegum-Pop von König Leopold ist vielen Ost-Österreichern bereits ein Begriff.

30. Juli 2013: „Monika Roscher Big Band“

Monika Roscher Big Band

Die Gitarristin und Sängerin Monika Roscher wird von 17 MusikerInnen begleitet. Mit seinem Statement „this shit is berserk!“, fasste Tomte-Chef Thees Uhlmann die Präsenz der „Monika Roscher Big Band“ kurz und bündig zusammen.

Wer bei der „Monika Roscher Big Band“ an traditionellen Swing à la Count Basie oder Duke Ellington denkt, liegt falsch: Im Zentrum stehen filmisch anmutende Klangtexturen. Die Kompositionen sind Harmonik und Soloparts betreffend, dem Jazz verhaftet aber gleichzeitig ist eine geistige Nähe zum zeitgenössischen Musikgeschen der Indie-, Elektro und Triphop-Szene festzustellen.

Beginn der Konzerte ist jeweils 21 Uhr.
Kartenpreise: Euro 17,– (Abendkassa), Euro 15.– (Vorverkauf)

www.bezaubeatz.at
Details und Kartenvorbestellung: im witus-Büro Bezau, Tel.: +43 5514 2295

Unser Tip: Unser Bezau-Beatz-Package: 3 Übernachtungen mit Post Premium Pension, Konzert am Dienstagabend, danach ein kleiner Imbiss im Hotel. Und wunderbar – ein Spa-Treatment-Gutschein ist ebenfalls im Arrangement enthalten.


2013: Kulturrausch im Would

Buntes Kulturprogramm für alle Jahreszeiten

Architektur, Konzerte, Oper oder Theater. Das Kulturprogramm im Bregenzerwald ist vielfältig und braucht sich nicht zu verstecken. Bei uns im Hotel Post Bezau spielt die Musik eine ganz besondere Rolle. Jazzige Klänge, funkige Beats oder klassische Fugen Die musikalischen Leckerbissen verdanken wir Alfred Vogel. Seines Zeichens leidenschaftlicher Schlagzeuger und Produzent. Im Hotel wie auch in Bezau selbst, initiiert er  aussergewöhnliche Musikerlebnisse mit internationalen wie auch heimischen KünstlerInnen.

Bezau Beats. Der Bezauer Dorfplatz wird im Juli und August bereits zum 6. Mal zur Bühne umfunktioniert. Bei (hoffentlich) lauen Sommernächten. Diesen Sommer mit dabei: Kompost 3 feat. König Leopold, Monika Roscher Big Band, Olivia Trummer sowie Hang Em High & Tribute to Morphine.

JäzzSpätzle. Ein Jazzkonzert, beste bregenzerwälder Kässpätzle und ein grandioser Anblick der Dämmerungsszenerie über dem Bergpanorama des Bregenzerwaldes: Das sind die ,JäzzSpätzle‘ im Panorama-Restaurant Baumgarten. Im Juni serviert das Souldepartement (www.souldepartment.ch) funkige Klänge, im Oktober sorgen Stelzhammer für Nachschlag.

Wache Sinne#8. Im malerisch-schönen Schönenbach findet am 2. August das 8. „Wache Sinne“ statt. Eine faszinierende Interaktion zwischen den Bereichen Musik, Bildende Kunst, Text, Tanz und Performance. Ebenso sind Ort und Ambiente elementarer Bestandteil des Konzepts. www.wachesinne.com

Klassik. Auf einem beeindruckenden Bühnenbild, das sicherlich für viele Überraschungen sorgen wird inszeniert David Pountney Mozart‘s „Die Zauberflöte“. Premiere ist am 17. Juli (weitere Aufführungen 19.7.-21.8). Ende August steht das nurwenige Minuten von Bezau entfernte Schwarzenberg ganz im Zeichen von Franz Schubert (www.schubertiade.at).

Adventsvierklang. Es ist zwar noch eine ganze Weile bis Weihnachten, aber das Programm für den Adventsvierklang bei uns im Hotel Post ist bereits fixiert: Samule Roher & Band (1.12.), Heidy Happy (7.12.) , Peter Madsen’s CIA Piano Trio (8.12.) sowie Christian Lillinger, Petter Eldh und Wanja Slavin (15.12.).

Damit Sie den Überblick behalten:

Mai:
15. Mai:  Blues & Folk Night mit den Wood Brothers
Juni:
9. Juni: Jäzzspätzle mit Souldepartment
14.-23. Juni: Schubertiade in Schwarzenberg
Juli:
5. Juli: Eröffnung Werkraum Haus in Andelsbuch (Architekt: Peter Zumthor)
17. Juli: Premiere Bregenzer Festspiele „Die Zauberflöte“ Premiere; weitere Aufführungen vom 19. Juli bis 18. August 2013
23. Juli: Bezau Beatz mit Kompost 3 feat. König Leopold
30. Juli: Bezau Beatz mit Monika Roscher Big Band
August:
2. August: Wache Sinne #8 in Schönenbach
6. August: Bezau Beatz mit Olivia Trummer
13. August: Bezau Beatz mit Hang Em High & Tribute to Morphine
27. August bis 8. September: Schubertiade in Schwarzenberg
Oktober:
27. Oktober:  Jäzzspätzle mit Stelzhammer
Dezember:
1. Dezember: Adventsvierklang mit Samuel Rohrer mit Band
7. Dezember: Adventsvierklang mit Heidi Happy
8. Dezember: Adventsvierklang mit Peter Madsen’s CIA Piano Trio
15. Dezember: Adventsvierklang Christian Lillinger, Petter Eldh und Wanja Slavin


JazzSpätzle – Musik aus allen Richtungen

„Wicked Knee“ – Dienstag, 29. Jänner 2013 Panorama-Restaurant Baumgarten

Ein Jazzkonzert, beste bregenzerwälder Kässpätzle und ein grandioser Anblick der Dämmerungsszenerie über dem Bergpanorama des Bregenzerwaldes: Das sind die ,JazzSpätzle‘ im Panorama-Restaurant Baumgarten.

Brass & Drums. Den Auftakt der Konzertreihe im neuen Jahr machen „Wicked Knee“ aus den USA. Ein Brass&Drum-Formation, deren vier Musiker seit Jahrzehnten in verschiedensten Bands (u.a. Lurie‘s Lounge, Sex Mob, Medeski Martin & Wood, Jazz Passengers) für Furore sorgen. Billy Martin (Drums), Steven Bernstein (Slide Trumpet), Curtis Fowlkes (Posaune) und Maruc Rojas (Tuba). „Wicked Knee“ sind abenteuerlich und tanzbar also „head music for your body“.

Die Konzertreihe JazzSpätzle wird von Bezau Beatz und den Seilbahnen Bezau präsentiert. Treffpunkt: 18:30 Uhr, Talstation der Bergbahnen Bezau. Mit der Seilbahn geht es ins Panoramarestaurant Baumgarten. Die Talfahrt ist gegen 22:30 Uhr geplant. Gesamtpreis: EUR 28,–

Kartenreservierung: witus Büro Bezau, +43 5514 2295, info@witus.at
Die nächsten JazzSpätzle gibt’s am 9. Juni 2013

Unser Tip: www.wickedknee.com


Ein eifriger Vogel

Alfred Vogel bringt neue Klänge nach Bezau

Bezau oder New York? Berge oder Wolkenkratzer? Heuwiesen oder Kellerbars? Musik ist bei Alfred Vogel nicht an Orte und schon gar nicht an Klischees gebunden. Der Schlagzeuger und Produzent bringt mit seinen vielseitigen Engagements neue Klänge nach Bezau und auch zu uns ins Hotel Post.

Metropole. Zu Hause ist Alfred Vogel in Bezau und in der Welt der Jazz-Avantgarde. Landleben und Metropole schließen sich bei ihm nicht aus. Eifrig und vielseitig betreibt Vogel musikalische Kulturarbeit im Bregenzerwald: als Schlagzeuger, Produzent und Konzertorganisator.  Vor fünf Jahren brachte er mit der Sommer-Konzertreihe „Bezau Beatz“ neue Klänge auf den Bezauer Dorfplatz. Daraus ist inzwischen der ganzjährige Bezauer Konzertreigen, bestehend aus „Jazz-Spätzle“, „die Wachen Sinne“ und dem „Adventsvierklang“ im Hotel Post Bezau entstanden. Gemeinsames Ziel: Der Genuss von musikalischen Delikatessen – abseits der Konventionen.

Dorfplatz. Ob im Sommer auf dem Bezauer Dorfplatz, auf einem Maisäß inmitten des Alpenpanoramas oder bei uns im Hotel Post am Kamin: Alfred Vogel‘s musikalisches Engagement bewegt sich abseits von Trampelpfaden. Seit seinem neunten Lebensjahr hat er sich ganz der Musik verschrieben. Der studierte Wirtschaftspädagoge spielt als Schlagzeuger und Percussionist seit mehr als 15 Jahren in verschiedensten Pop-, Rock- und Jazzformationen und führt seit 2004 sein unabhängiges Label boomslang records. In der Tonschmiede Bezau produziert er ungewöhnliche Projekte mit internationalen MusikerInnen.

Aktuell überrascht Alfred Vogel mit der 5-teiligen CD-Reihe „Vogelperspektive“ Kritiker und ZuhörerInnen. Weiters sind Alfred Vogel & die Glorreichen Sieben (zu hören auf  ,Vogelperspektive Vol. 2‘) zur Konzertreihe des BMW Jazz Award 2013, bei dem diesmal die Schlagzeuger im Mittelpunkt stehen werden, eingeladen.
Details: www.traps.at