Schlagwort-Archiv: Kultur

hendrix-ackleband_by_tobias_stahel_2_blog

Kein vorweihnachtlicher Stress

Lassen Sie es sich in der Vorweihnachtszeit im Hotel Post Bezau gut gehen

Die Vorweihnachtszeit steht im Hotel Post Bezau ganz im Zeichen der Entspannung und des Verwöhnens. Lassen Sie Ihre Seele gemeinsam mit Ihrer liebsten Begleitung im mehrfach ausgezeichneten Susanne Kaufmann Spa baumeln. Sammeln Sie Kraft in der Natur des Bregenzerwaldes und gönnen Sie sich die Extraportion Genuss, den die kulinarischen Köstlichkeiten aus der Küche von Stefan Jazbec bereiten.

Gemütlich. In den Wintermonaten sorgt bei uns in der Hotelhalle ein knisterndes Kaminfeuer für wohlige Wärme und Gemütlichkeit pur. Beginnen Sie Ihre kleine Auszeit mit einem ausgewählten Tee, hausgemachten Lebkuchen und einem Buch in dieser wohligen Atmosphäre. Unser Badehaus lädt mit verschiednen Saunen, Dampfbad, Solebecken und Ruheraum zum Aufwärmen und Abschalten ein.

Verwöhnen. Lassen Sie sich nach einem ausgiebigen Spaziergang im ersten Schnee von unseren TherapeutInnen verwöhnen. Ob Entspannungsmassagen oder Anwendungen, die Ihr Immunsystem stärken – in unserem mehrfach ausgezeichneten Spa bieten wir ein breitgefächertes Angebot an Kosmetik und Massage-Treatments.

Weihnachten. In den umliegenden Gemeinden sowie in Dornbirn und Bregenz verbreiten traditionelle Weihnachtsmärkte bereits eine wunderbare vorweihnachtliche Stimmung. Und vielleicht findet sich ja dort noch das ein oder andere Weihnachtsgeschenk.

Für eine Extraportion kulturellen Genuss sorgt am 17.12.2016 Musiker Hendrix Ackle. Gemeinsam mit Alfred Vogel, der für die Kulturarbeit im Hotel Post Bezau verantwortlich zeichnet, und Toni Schiavano wird er einen einzigartigen Konzertabend gestalten – wo dieser hinführt, weiß das Trio noch nicht. Einzig, dass es etwas ganz Besonderes wird.

Weitere Infos finden Sie hier.


gustav-2016

Auf bald beim GUSTAV!

Genießen Sie kulinarische Highlights aus dem Hotel Post Bezau am 29. und 30. Oktober 2016 beim Chef‘s Tasting von GUSTAV, dem internationalen Salon für Konsumkultur in Dornbirn

GUSTAV heißt der internationaler Salon für Konsumkultur, der heuer zum vierten Mal im Messegelände Dornbirn stattfindet. Am 29. und 30. Oktober 2016 (Preview am 28. Oktober) werden genau dort Design, Genuss und Nachhaltigkeit zusammenfinden. Eine wunderbare Gelegenheit, Produkten, die sich durch handwerkliche Verarbeitung, Materialqualität und Langlebigkeit auszeichnen – aber nicht antiquiert oder gar altmodisch wirken – zu begegnen. Im Rahmen der Chef‘s Tastings gibt‘s die exklusive Gelegenheit, eine feine Auswahl an kulinarischen Highlights aus dem Hotel Post Bezau kennenzulernen.

Chef‘s Tasting. Erleben Sie am Freitagabend während der Preview und am Samstag unseren Küchenchef Stefan Jazbec in der offenen Showküche von GUSTAV. Dort werden sich lokale Zutaten, europäische Standards und die Bregenzerwälder Perfektion zu höchstem Genuss vereinen. Schauen Sie unserem Team über die Schulter und überzeugen Sie sich von den vielen Genussproben persönlich.

Design. Neben dem Genuss steht GUSTAV auch ganz im Zeichen von Design. Ob handgefertigte Hornbrillen, Maßschuhe, nachhaltiges Sportswear aus Vorarlberg oder Schleifsteine aus Belgien bei GUSTAV finden Sie garantiert Produkte, die Sie auf Grund ihrer Originalität, Beschaffenheit und Herkunft begeistern. Die über 120 AusstellerInnen ermöglichen Ihnen verantwortungsvollen Konsum mit Lebensfreude und Lifestyle zu verbinden.

Weitere Informationen zu GUSTAV, dem internationalen Salon für Konsumkultur finden Sie hier.


bezau-beatz-remise-2

Kultur & Sommer

BezauBeatz und Bregenzer Festspiele sorgen für Extraportion Kunst & Kultur

Der Sommer 2016 steht wieder ganz im Zeichen der Kultur in und um Bezau: Vom 11. bis 13. August lädt Jazzmusiker und Produzent Alfred Vogel zu einem kollektiven Musikerlebnis der besonderen Art ein – den Bezau Beatz. In Bregenz am Bodensee wird im Rahmen der Bregenzer Festspiele Puccini‘s Oper „Turandot“ als Spiel auf dem See wieder aufgenommen und mit einem vielfältigen Rahmenprogramm ergänzt.

Berg. Alle Guten Dinge sind drei, freut sich Alfred Vogel. Heuer werden die Bezau Beatz zum dritten Mal in der Remise des Wälderbähnles stattfinden. Für diese kleine Jubiläum ist es Vogel einmal mehr gelungen eine ganz besondere Auswahl an MusikerInnen nach Bezau einzuladen. Als Headliner der Samstagnacht fungiert das „Tony Scherr Trio“ aus New York und bringt die US-amerikanische Singer-Songwriter Szene nach Bezau. „The Thing“ aus Skandinavien werden, so ist sich Alfred Vogel sicher, davor wohl schon die alte Dampflock aus den Gleisen geblasen haben. Ebenso werden an diesem einzigartigen Wochenende „Girls in Airports“ aus der alternativen Künstlerszene Kopenhagens gastieren. Sie sind dafür bekannt, ihr Publikum in Euphorie und Melancholie baden zu lassen. Ein weiterer Höhepunkt der diesjährigen Bezau Beatz wird Trixie Whitley sein, die mit ihrem neuen Album „Porta Bohemica“ bald nicht nur mehr in Insiderkreisen als Superstar gelten wird. Selbstverständlich gibt es auch dieses Jahr die Wälderbähnlefahrt mit DJ YnnY und die Filme vom Ländjäger-Kürzest-Film-Festival sowie die Jäzzspätzle am Sonntagmittag im Bergrestaurant Baumgarten.

See. Im „Tal“ draußen, in Bregenz am Bodensees finden vom 20. Juli bis zum 21. August 2016 die 71. Bregenzer Festspiele statt. Als Spiel auf der weltgrößten schwimmenden Konzertbühne wird Bregenzer Puccini‘s nicht ganz vollendete Oper „Turandot“ wieder aufgenommen. Drei Akte, fünf Bilder, Liebe, Leidenschaft, Tod, ein atemberaubendes Bühnenbild und der Sonnenuntergang als Hintergrund lassen dieses Opernereignis spektakulär werden. Als Oper im Haus ist diesen Sommer „Hamlet“ in einer kritischen Fassung von Franco Faccio zu sehen. Auf der Werkstattbühne wird die „Staatsoperette“ von Otto M. Zykan in einer von Michael Mautner und Irene Suchy bearbeiteten Version uraufgeführt. Im Vorarlberger Landestheater wird Mozart‘s „Don Giovanni“ zu sehen sein. Zahlreiche weitere Konzerte ergänzen den diesjährigen Festspielsommer. Ein Überblick über alle Veranstaltungen finden Sie auf www.bregenzerfestspiele.com

Verbinden Sie Urlaub und höchster Kulturgenuss und kommen Sie zu uns nach Bezau. Für Ihren Festspielsommer haben wir ein ganz besonderes Paket geschnürt. Details finden dazu Sie hier.


Österreich‘s Local Heroes

Die A-List sammelt Insider-Tips zum Besten aus Kultur, Küche und Lifestyle

Das A-Team rund um Gründer Robert Kropf besteht aus einer Hand voll umtriebiger österreichischer Weltenbummler, die Insider-Tips zu den „Local Spots“ und „Local Heroes“ in Österreich sammelt. Kurz zusammengefasst: Es wird gefragt, gestaunt und genossen. Und wenn das A-Team Unterstützung braucht, dann klopft es schlicht bei den Local Heroes selbst an die Türe. Wie zum Beispiel bei Susanne Kaufmann und Alfred Vogel.

Insider. So sollten Sie bei Ihrem Vorarlberg-Aufenthalt in den Mundart-Partnerbetrieben vorbeischauen, beim Devich in Bezau die Holzschuhe anprobieren (die möchten Sie dann wahrscheinlich auch gar nicht mehr ausziehen) oder im Kino des Spielboden Dornbirn einen Stummfilm anschauen, den Alfred Vogel und seine Musiker-Freunde live vertonen. Als Homebase für Ihre Entdeckungen bietet sich natürlich unser Hotel Post Bezau geradezu an.

Wir sind von den A-Listen ganz begeistert!

www.a-list.at

Unser Tip: Auch unser Küchenchef Markus Wanner ist in einer der Listen zu finden – natürlich bei den besten Köchen im Ländle!


Bezau Beatz -Teil II

Vorschau auf das 3. und 4. Konzert des Festivals am Bezauer Dorfplatz Vom 23. Juli bis 13. August 2013 findet am Bezauer Dorfplatz zum 6. Mal das Festival „Bezau Beatz“ statt. Initiator und Musikproduzent Alfred Vogel bringt urbane, weltoffene Musik in eine rurale Umgebung. Das Potpourri  des Festivals reicht von Jazz über Funk, bis hin zu Rock, Blues und elektronischer Musik. Mehr Informationen über die Konzerte #1 und #2 finden Sie in unserem Blogbeitrag vom 9. Juli 2013 sowie unter www.bezaubeatz.at.

6. August 2013: Olivia Trummer
Die 26-jährige Pianistin Olivia Trummer nimmt jede musikalische Hürde, die Klassik oder Jazz zu bieten haben. Die Stuttgarterin ist mit zahlreichen Auszeichnungen und Stipendien ausgestattet. Auf ihrem nun 4. Album „Poesiealbum“ singt sie auf Deutsch. Ein kaleidoskopisches Vergnügen voller Atmosphäre, Improvisationslust und Poesie erwartet das Publikum am Bezauer Dorfplatz. Sie zählt zu einer der stärksten Jazzstimmen unserer Zeit.

Olivia Trummer (Piano & Vocals), Johannes Lauer (Posaune), Martin Gjakonovski (Kontrabass) und Bodek Janke (Schlagzeug). www.oliviatrummer.de

 

 

 

13.August 2013: Hang Em High & A Tribute to Morphine
Den Abschluss des Festivals bildet eine Österreich-Premiere: Die „Eklektik-Session“ des Tieftonspezialisten Bond, der bereits schon einmal in Bezau zu Gast war.

Er lud zu Jahresbeginn Alfred Vogel gemeinsam mit 13 weiteren Musikern in seine Heimatstadt Worclaw in Polen ein. Dort zollte die Formation der legendären US-Band „Morphine“ Tribut. „Morphine“ wurde mit ihrem markanten Sound, generiert aus einem 2-seitigen Slide-Bass, Schlagzeug, Saxophon und der verruchten Stimme des leider inzwischen verstorbenen Sängers Mark Sandman bekannt. In den 1990er Jahren verkaufte die Band über 1 Million Platten. Musikalisch sind sie irgendwo zwischen Rock, Jazz und Blues angesiedelt. Bis heute genießt die Band international eine treue Gefolgschaft.

HANG EM HIGH: Bond (2-saitiger Slide Bass), Alfred Vogel (Schlagzeug), Lucien Dubuis (Sax & Kb.-Klarinette)
THE TRIBUTE BAND: Hang Em High + Thymn Chase (Gesang), Ranjit Prasad (Gesang), Jeremy Woodruff (Bariton-Saxophon).

Beginn der Konzerte ist jeweils 21 Uhr.
Kartenpreise: Euro 17,– (Abendkassa), Euro 15.– (Vorverkauf)
Details und Kartenvorbestellung: im witus-Büro Bezau, Tel.: +43 5514 2295

Unser Tip: Unser Bezau-Beatz-Package: 3 Übernachtungen mit Post Premium Pension, Konzert am Dienstagabend, danach ein kleiner Imbiss im Hotel. Und wunderbar – ein Spa-Treatment-Gutschein ist ebenfalls im Arrangement enthalten.


Bezau Beatz

Ein erster Vorgeschmack die ersten beiden Konzerte am Bezauer Dorfplatz

Vom 23. Juli bis 13. August 2013 wird der Bezauer Dorfplatz im Rahmen der „Bezau Beatz“ zur international bespielten Musikbühne. Heuer wartet Initiator und Musikproduzent Alfred Vogel bereits zum 6. Mal mit der Kombination von dörflicher Kulisse und urbaner, weltoffener Musik abseits von Mainstream-Radio auf. „Weil ich die Leute immer wieder gerne überrasche, habe ich mich auch heuer für junge und freche Protagonisten entschieden, die diese Haltung meiner Meinung nach bestens zum Ausdruck bringen“, erklärt Alfred Vogel. Das Potpourri  des Festivals reicht von Jazz über Funk, bis hin zu Rock, Blues und elektronischer Musik.

Kompost 3

23. Juli 2013:„Kompost 3“ feat. „König Leopold“
Das Trio „Kompost 3“ bespielt mit den zwei Künstlern von „König Leopold“ den Bezauer Dorfplatz mit trashigen Funkrhythmen. In Bezau sind die zwei Bands erstmals gemeinsam zu erleben:

Kompost 3. „Was wir hier hören ist funkiger Jazzrock, der sich mitunter fast progrock-bockig gibt, mit sexy Breaks und kecken Einschüben. Dann wieder hören wir große, fast epische Gesten, aus dem akustisch Vollen der Jazzgeschichte gegriffen. Ein Freudenfest.“ Curt Cusine/ www.skug.at

König Leopold. Dirty Hip Hop, Rock ’n’ Roll und Bubblegum-Pop von König Leopold ist vielen Ost-Österreichern bereits ein Begriff.

30. Juli 2013: „Monika Roscher Big Band“

Monika Roscher Big Band

Die Gitarristin und Sängerin Monika Roscher wird von 17 MusikerInnen begleitet. Mit seinem Statement „this shit is berserk!“, fasste Tomte-Chef Thees Uhlmann die Präsenz der „Monika Roscher Big Band“ kurz und bündig zusammen.

Wer bei der „Monika Roscher Big Band“ an traditionellen Swing à la Count Basie oder Duke Ellington denkt, liegt falsch: Im Zentrum stehen filmisch anmutende Klangtexturen. Die Kompositionen sind Harmonik und Soloparts betreffend, dem Jazz verhaftet aber gleichzeitig ist eine geistige Nähe zum zeitgenössischen Musikgeschen der Indie-, Elektro und Triphop-Szene festzustellen.

Beginn der Konzerte ist jeweils 21 Uhr.
Kartenpreise: Euro 17,– (Abendkassa), Euro 15.– (Vorverkauf)

www.bezaubeatz.at
Details und Kartenvorbestellung: im witus-Büro Bezau, Tel.: +43 5514 2295

Unser Tip: Unser Bezau-Beatz-Package: 3 Übernachtungen mit Post Premium Pension, Konzert am Dienstagabend, danach ein kleiner Imbiss im Hotel. Und wunderbar – ein Spa-Treatment-Gutschein ist ebenfalls im Arrangement enthalten.


Hoch hinaus und noch weiter

Probenbeginn bei den Bregenzer Festspielen

Die Proben zu den Aufführungen der Bregenzer Festspiele haben am 12. Juni 2013 begonnen. Auf der Seebühne wird für „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart geprobt und im Festspielhaus die Uraufführung des „Der Kaufmann von Venedig“ von André Tchaikowsky.

Seebühne. Auf der Seebühne der Bregenzer Festspiele – heuer hat sie die Form einer im Bodensee schwimmenden Schildkröte – legte Intendant und Regisseur David Pountey gleich richtig los: Es würde die Schlüsselszene der Oper geprobt. Auf einem Podest in zweieinhalb Metern Höhe singt die Königin der Nacht ihre berühmte Arie. Im Hintergrund weht überdimensionales Seegras und die drei Drachenhunde – je fünf Meter hoch und 3,2 Tonnen schwer – fletschen ihre Zähne.

Die internationalen KünstlerInnen überzeugen natürlich mit ihrer stimmlichen Qualität und durch ihre Courage, seine Regie-Ideen mitzumachen, erklärte Pountney mit einem Augenzwinkern. Mit einer vielfältigen und lebhaften Inszenierung darf also absolut gerechnet werden.

Hausoper. William Shakespear‘s „Der Kaufmann von Venedig“ ist ein Stück über Liebe und Geld, über Gnade und Gesetz. Die gleichnamige Oper des polnischen, nach Großbritannien ausgewanderten, Komponisten André Tchaikowsky. Das Stück wird in Bregenz unter der Regie von Keith Warner uraufgeführt. Warner zeichnete bereits mit der erfolgreichen Inszenierung von André Chenier auf der Seebühne verantwortlich.

Unter dem Motto „Dem Licht entgegen“ zeigen die Bregenzer Festspiele von 17. Juli bis 18. August achtzig Veranstaltungen. Details: www.bregenzerfestspiele.com

Unser Tip: Lassen Sie sich tagsüber bei uns im Susanne Kaufmann Spa verwöhnen und glänzen Sie Abends bei den Festspielen. Uns Festspiel-Arrangement lässt keine Wünsche offen!


„Angelika Kauffmann. Heimat Schwarzenberg“

Ausstellung zeigt Frühwerke der Malerin und die Anfänge des Heimatmuseum Schwarzenberg

"Selbstbildnis in Tracht der Bregenzerwälderin", Angelika Kauffmann Museum Schwarzenberg

Frühwerke. Schwarzenberg war die Wahlheimat von Angelika Kauffmann (1741-1807). Die wohl berühmtesten Malerin des Klassizismus wurde in der Schweiz geboren und ist in Como aufgewachsen. Früh wurde das zeichnerische Wunderkind von ihrem, aus Schwarzenberg stammenden, Vater unterrichtet und gefördert. Damals war eine reguläre Schulausbildung für Mädchen nicht vorgesehen.

Nach dem Tod ihrer Mutter zog Angelika Kauffmann mit ihrem Vater nach Schwarzenberg. Beide waren sie in die Renovierungsarbeiten der Schwarzenberger Kirche involviert. In Schwarzenberg entstand auch der Großteil ihrer frühen Werke. Diese sind nun erstmals gesammelt in der aktuellen Ausstellung im Angelika Kauffmann Museum zu sehen.

Fundstücke. Ergänzt wird die Ausstellung der Frühwerke durch Ausstellungsgegenstände aus den Anfängen des Heimatmuseums Schwarzenberg. MuseumsmitarbeiterInnen, Vorstände und Beiräte haben aus dem Fundus des Museums ihre Lieblingsobjekte ausgewählt. Hierdurch wird ein intensiver Nachdenkprozess über die Geschichte des Museums, der Fundstücke angeregt. Da wäre zum Beispiel jene vom Eichhörnchenkäfig…

Weitere Infos: www.angelika-kauffmann.com

Öffnungszeiten Angelika Kauffmann Museum: Di bis So von 10.00 bis 17.00 Uhr


2013: Kulturrausch im Would

Buntes Kulturprogramm für alle Jahreszeiten

Architektur, Konzerte, Oper oder Theater. Das Kulturprogramm im Bregenzerwald ist vielfältig und braucht sich nicht zu verstecken. Bei uns im Hotel Post Bezau spielt die Musik eine ganz besondere Rolle. Jazzige Klänge, funkige Beats oder klassische Fugen Die musikalischen Leckerbissen verdanken wir Alfred Vogel. Seines Zeichens leidenschaftlicher Schlagzeuger und Produzent. Im Hotel wie auch in Bezau selbst, initiiert er  aussergewöhnliche Musikerlebnisse mit internationalen wie auch heimischen KünstlerInnen.

Bezau Beats. Der Bezauer Dorfplatz wird im Juli und August bereits zum 6. Mal zur Bühne umfunktioniert. Bei (hoffentlich) lauen Sommernächten. Diesen Sommer mit dabei: Kompost 3 feat. König Leopold, Monika Roscher Big Band, Olivia Trummer sowie Hang Em High & Tribute to Morphine.

JäzzSpätzle. Ein Jazzkonzert, beste bregenzerwälder Kässpätzle und ein grandioser Anblick der Dämmerungsszenerie über dem Bergpanorama des Bregenzerwaldes: Das sind die ,JäzzSpätzle‘ im Panorama-Restaurant Baumgarten. Im Juni serviert das Souldepartement (www.souldepartment.ch) funkige Klänge, im Oktober sorgen Stelzhammer für Nachschlag.

Wache Sinne#8. Im malerisch-schönen Schönenbach findet am 2. August das 8. „Wache Sinne“ statt. Eine faszinierende Interaktion zwischen den Bereichen Musik, Bildende Kunst, Text, Tanz und Performance. Ebenso sind Ort und Ambiente elementarer Bestandteil des Konzepts. www.wachesinne.com

Klassik. Auf einem beeindruckenden Bühnenbild, das sicherlich für viele Überraschungen sorgen wird inszeniert David Pountney Mozart‘s „Die Zauberflöte“. Premiere ist am 17. Juli (weitere Aufführungen 19.7.-21.8). Ende August steht das nurwenige Minuten von Bezau entfernte Schwarzenberg ganz im Zeichen von Franz Schubert (www.schubertiade.at).

Adventsvierklang. Es ist zwar noch eine ganze Weile bis Weihnachten, aber das Programm für den Adventsvierklang bei uns im Hotel Post ist bereits fixiert: Samule Roher & Band (1.12.), Heidy Happy (7.12.) , Peter Madsen’s CIA Piano Trio (8.12.) sowie Christian Lillinger, Petter Eldh und Wanja Slavin (15.12.).

Damit Sie den Überblick behalten:

Mai:
15. Mai:  Blues & Folk Night mit den Wood Brothers
Juni:
9. Juni: Jäzzspätzle mit Souldepartment
14.-23. Juni: Schubertiade in Schwarzenberg
Juli:
5. Juli: Eröffnung Werkraum Haus in Andelsbuch (Architekt: Peter Zumthor)
17. Juli: Premiere Bregenzer Festspiele „Die Zauberflöte“ Premiere; weitere Aufführungen vom 19. Juli bis 18. August 2013
23. Juli: Bezau Beatz mit Kompost 3 feat. König Leopold
30. Juli: Bezau Beatz mit Monika Roscher Big Band
August:
2. August: Wache Sinne #8 in Schönenbach
6. August: Bezau Beatz mit Olivia Trummer
13. August: Bezau Beatz mit Hang Em High & Tribute to Morphine
27. August bis 8. September: Schubertiade in Schwarzenberg
Oktober:
27. Oktober:  Jäzzspätzle mit Stelzhammer
Dezember:
1. Dezember: Adventsvierklang mit Samuel Rohrer mit Band
7. Dezember: Adventsvierklang mit Heidi Happy
8. Dezember: Adventsvierklang mit Peter Madsen’s CIA Piano Trio
15. Dezember: Adventsvierklang Christian Lillinger, Petter Eldh und Wanja Slavin


JazzSpätzle – Musik aus allen Richtungen

„Wicked Knee“ – Dienstag, 29. Jänner 2013 Panorama-Restaurant Baumgarten

Ein Jazzkonzert, beste bregenzerwälder Kässpätzle und ein grandioser Anblick der Dämmerungsszenerie über dem Bergpanorama des Bregenzerwaldes: Das sind die ,JazzSpätzle‘ im Panorama-Restaurant Baumgarten.

Brass & Drums. Den Auftakt der Konzertreihe im neuen Jahr machen „Wicked Knee“ aus den USA. Ein Brass&Drum-Formation, deren vier Musiker seit Jahrzehnten in verschiedensten Bands (u.a. Lurie‘s Lounge, Sex Mob, Medeski Martin & Wood, Jazz Passengers) für Furore sorgen. Billy Martin (Drums), Steven Bernstein (Slide Trumpet), Curtis Fowlkes (Posaune) und Maruc Rojas (Tuba). „Wicked Knee“ sind abenteuerlich und tanzbar also „head music for your body“.

Die Konzertreihe JazzSpätzle wird von Bezau Beatz und den Seilbahnen Bezau präsentiert. Treffpunkt: 18:30 Uhr, Talstation der Bergbahnen Bezau. Mit der Seilbahn geht es ins Panoramarestaurant Baumgarten. Die Talfahrt ist gegen 22:30 Uhr geplant. Gesamtpreis: EUR 28,–

Kartenreservierung: witus Büro Bezau, +43 5514 2295, info@witus.at
Die nächsten JazzSpätzle gibt’s am 9. Juni 2013

Unser Tip: www.wickedknee.com