Schlagwort-Archiv: Yoga

mango-tcm-detox-cuisine

TCM Detox Kur – Tag 9

TCM Detox Cuisine – Aufbau Tag 2

Frühstück: Mangomüsli
150 g Vollmilchjoghurt mit 1 TL Honig verrühren und mit ½ Mango (gewürfelt) und über den warmen Hirsebrei geben. 1 Kanne Entschlackungstee.

Snack: ½ Mango

Mittagessen: Möhren-Ingwer-Suppe
200 g Möhren, 150 g Kartoffeln (beides gewürfelt) und 10 g Ingwer in 1 TL Öl 1 Minute dünsten. Mit 500 ml Gemüsebrühe ablöschen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Einmal pürieren, mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken. 1 Kanne Basentee.

Snack: ¼ Rettich, 1 Möhre
Raspeln, andünsten und mit Balsamico übergießen.

Abendessen: Linsengemüse mit Seelachs
1 Zwiebel, 2 Selleriestangen und 1 Möhre (alles fein gehackt) in 1 TL Öl ca. 2 Minuten dünsten. 50 g rote Linsen zugeben, 150 ml Gemüsebrühe angießen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Mit Paprika, Salz und Pfeffer abschmecken. 15 0g Seelachsfilet in mundgerechte Würfel schneiden, salzen, pfeffern, in 1 TL Öl rundherum braten und mit dem Linsengemüse anrichten.

TCM Detox Yoga

  1. Übung: „das Boot

shutterstock_299990963

Im Langsitz mit gestreckten Beinen auf die Yogamatte setzen. Sitzhöcker sollten deutlich zu spüren sein. Einatmen –  die gestreckten Beine vom Boden heben, um besser auf den Sitzhöckern zu balancieren. Ausatmen. Noch mal tief einatmen und die Wirbelsäule strecken, Scheitel zieht nach oben. Die Arme parallel zum Boden heben, die Handinnenflächen zueinander. Das Brustbein sanft nach vorne schieben, die Schultern weg von den Ohren. Mit der letzten Ausatmung, Arme und Beine wieder absenken.

shutterstock_299990924

Variante: Die Beine sind an den Knien abgewinkelt sodass die Unterschenkel parallel zum Boden verlaufen – Zehenspitzen nach vorne richten.

Dauer: 3-5 Atemzüge

Funktion / Wirkung

  • Massage auf Darm Muskulatur
  • Kräftigt die Bauchmuskultaur
  • Qi aus der Atemluft wird über den ganzen Körper verteilt
  • Baut Stress ab
  • Hilft Ausdauer und Kraft aufzubauen

TCM Detox Treatment

Gesichtspflege feuchtigkeitsspendend mit Hyaluronserum von Susanne Kaufmann

Das hochkonzentrierte, pflanzliche Hyaluronserum unterstützt die Hautzellen bei der Feuchtigkeitsbindung. Die perfekt abgestimmte molekulare Struktur der Hyaluronsäure füllt die Feuchtigkeitsspeicher der Haut, sowohl in der Tiefe als auch an der Oberfläche. Der nach dem Auftragen einsetzende Lifting-Effekt mindert Linien und Fältchen sichtbar. Nach sorgfältiger Reinigung des Gesichts wenige Tropfen des Hyaluronserums auftragen und im Anschluß die Feuchtigkeitsmaske auftragen. Mindestens 15 Minuten einwirken lassen und mit lauwarmen Wasser abnehmen.

TCM Detox Wohlfühl Tipp

Nicht gleich mit dem Wecker klingeln aufspringen, sondern noch 5 Minuten auf dem Rücken liegen und Luftfahrad fahren. Belebender als jeder Expresso.


soup

TCM Detox Kur – Tag 4

TCM Detox Cuisine

Frühstück: Papaya-Smoothie
Fruchtfleisch von 1 Papaya, 1 Banane, Saft 1 Orange mit 1 TL Leinöl pürieren, mit Wasser verdünnen. 1 Kanne Entschlackungstee.

Snack: ½ Bund Radieschen in Pfanne gedünstet, ½ Gurke, geraspelt, mit Petersilie bestreuen

Mittagessen: Curryhirse mit Romanesco
100 gr Hirse, 1 kl. Zwiebel, 1 TL Sonnenblumenöl, ¼ TL Kurkuma, ¼ TL Currypulver, 300 ml Gemüsebrühe, ½ kleiner Romanesco oder Blumenkohl, 1 EL Sesam geröstet, Saft von ½  Zitrone, Kräutersalz und Pfeffer zum Würzen. Die gehackten Zwiebel in Sonnenblumenöl anbraten. Hirse heiß abspülen. Kurkuma, Curry und Hirse dazugeben und kurz anbraten. 200 ml Gemüsebrühe dazu geben, aufkochen und bei mittlerer Hitze ca 15 Minuten garen lassen.

Romanesco oder Blumenkohl in Röschen teilen und in der restlichen Brühe 10 Minuten garen.

Sesamöl erwärmen, den Zitronensaft kräftig einrühren und salzen und pfeffern. Hirse und Romanesco / Blumenkohl anrichten und mit dem Zitronensaft übergießen.

1 Kanne Basentee.

Snack: ½ Mango

Abendessen: Kokossuppe
1 Zwiebel, 10 g Ingwer (beides fein gehackt), 200 g Möhren (in feinen Scheiben) und 1 kleine rote Chilischote (fein geschnitten) in 1 TL Öl dünsten. 1 TL Currypaste, 200 ml Kokosmilch (fettred.) und 150 ml Gemüsebrühe angießen. Alles ca. 10 Minuten köcheln lassen, dann 100 g Zuckerschoten (halbiert) 3 Minuten mit garen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

TCM Detox Yoga

  1. Übung: „Brennende Ente

shutterstock_333765272

In der Rückenlage Bauchmuskeln anspannen und Beine auf etwa 45° anheben und lang strecken, Fußspitzen zeigen nach Vorne. Oberkörper anheben – Schulterblätter vom Boden abheben und zu den Zehenspitzen blicken. Die Arme lang strecken, über den Oberkörper führen so dass sich beide Zeigefinger aneinanderlegen und zu den Füßen zeigen. Restliche Finger zur Faust schließen. Bauchnabel Richtung Wirbelsäule ziehen und möglichst ruhig und fließend weiteratmen.

Dauer: 5 bis 8 lange Atemzüge die Position halten. Dann in der Rückenlage entspannen.

Funktion / Wirkung

  • Unterleibsorgane werden gestärkt
  • Verdauung angeregt
  • Ausgleichende und Harmonisierende Wirkung

TCM Detox Treatments

Gesichtspflege klärend mit Peeling und Maske

In Folge des Entgiftungsprozesses kann es zu Hautunreinheiten kommen. Zur Klärung des Hautbilds empfehlen wir folgende Behandlung. Entfernen Sie sanft die obersten Hauptschüppchen mit dem Susanne Kaufmann Enzympeeling. Danach tragen Sie die Heilerdemaske auf zur Tiefenreinigung und Klärung der Haut. Nach 15 Minuten abwaschen und die gewohnten Tages– oder Regenerationscreme auftragen.

TCM Detox Wohlfühl Tipp

Der Verzicht auf Kaffee führt bei vielen zu Kopfweh. Abhilfe schaffen ein paar Tropfen Pfefferminzöl auf den Schläfen.


sauna

TCM Detox Kur – Tag 2

TCM Detox Cuisine

Frühstück: Mango Smoothie
Saft 1 Orange, Fruchtfleisch ½ Mango und 1 Banane fein pürieren. Nach Belieben mit heißem Wasser auffüllen und langsam trinken. 1 Kanne Entschlackungstee.

Snack: 1 Apfel

Mittagessen: Rote Linsensuppe
1 kleine Zwiebel, 1 Karotte, 1 kleines Stück Knollensellerie, 2 mittlere Kartoffeln, 1 TL Olivenöl, 250 ml Gemüsebrühe, 2 EL rote Linsen, Kräutersalz. Zwiebel fein würfeln, Karotten in feine scheiben schneiden, Sellerie würfeln, Kartoffeln schälen und würfeln. Öl erhitzen und Zwiebeln anschwitzen, Karotten, Sellerie und Kartoffeln dazugeben, alles gut anbraten und mit gemüsebrühe ablöschen. Aufkochen lassen und zugedeckt ca 8 Minuten dünsten. Die Linsen waschen und zur Suppe geben und für weitere 8 Minuten dünsten. Mit dem kräutersalz abschmecken. 1 Kanne Basentee.

Snack: ½ Mango

Abendessen: Gemüse Curry
150 g Kartoffeln (gewürfelt), 1 kleine Fenchelknolle (gewürfelt), 2 Karotten, 1 Schalotte und 10 g Ingwer (beides fein gehackt) mit etwas Kreuzkümmel und Curry in 1 TL Öl dünsten. 100 ml Gemüsebrühe angießen und alles bei geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten köcheln lassen. Mit 1 EL Korianderblättchen anrichten.

TCM Detox Yoga

  1. Übung: „Frosch“

shutterstock_395240512

Aufrecht stehen, die Beine dabei hüftbreit geöffnet – Zehen zeigen nach vorne.

Langsam in die Hocke gehen, Steißbein sinkt Richtung Boden. In der Hocke angekommen, Arme nach vorne ausstrecken und die Fingerspitzen etwa 2 Fußlängen vor den Knien auf dem Boden aufsetzen – dabei auf einen langgestreckten Rücken achten, Blick geradeaus (bei Empfindlichkeit im Nacken, Blick auf den Boden richten – Scheitel zieht nach vorne). Tief einatmen, beim Ausatmen langsam die Beine ausstrecken ohne die Finger vom Boden zu heben. Blick wandert zu den Knien, das Steißbein zieht nach oben und bildet den höchsten Punkt des Körpers in dieser Haltung. Langsam zurück in die Hocke.

Bei empfindlichen Knien entweder Yogablock/Kissen/Hocker/Stuhl als Ablagefläche für die Hände/Fingerspitzen verwenden.

Dauer: 1 Minute im Wechsel.

Funktion / Wirkung

  • Lässt die Energie wieder in richtiger Richtung von unten nach oben fließen.
  • Intensive Entgiftung
  • Verjüngung der Lunge

TCM Detox Treatment

Detox Öl Peeling
Sanftes Körperpeeling zur Entgiftung und Entsäuerung mit Sesamöl und Aprikosenkernen. Mit den Peeling Partikeln werden abgestorbene Hautschüppchen abgetragen, wodurch sich die darunter liegende Haut besser erneuern kann und nachfolgende Produkte besser aufgenommen werden können. Zusätzlich wird durch das Peeling der Stoffwechsel angeregt und die Ausleitung unterstützt. Anschließendes Eincremen mit einem Pflegeprodukt nach Wahl. Wir empfehlen das Granatapfelöl festigend.

TCM Detox Wohlfühl Tipp

Gehen Sie in die Sauna oder ins Dampfbad. Eine super Strategie, um über die Haut zu entgiften.


susanne-kaufmann-detox-produkte

TCM Detox Treatments

Mit einer TCM Detoxkur kehrt das Strahlen der Haut zurück. Wenn unsere Entgiftungsorgane wie Leber, Nieren und Haut überfordert sind, wird der Teint fahl und der Körper anfällig. Eine TCM Detox-Kur kurbelt den Stoffwechsel an, reinigt die Haut tiefenwirksam und stärkt das Bindegewebe. Bäder und Peelings unterstützen den Entgiftungsprozess nachhaltig. Masken, Seren und Öle helfen das Hautbild zu klären und regenerieren.

Wir haben Ihnen die besten Produkte zum Thema Detox von Susanne Kaufmann organic treats zusammengestellt.

Detox Öl Peeling

Das Detox Öl Peeling stimuliert den Entschlackungsprozess und regt die Blutzirkulation an. Wertvolles Sesamöl wirkt als feinmolekulare und pflegende Basis. Als Peelingpartikel helfen basische Aprikosenkerne der Haut, ihren neutralen pH-Wert zu bewahren. Feinkörnige Mohnsamen beleben durch ihren Massageeffekt: Die Durchblutung des Gewebes wird gefördert und die Hautoberfläche sanft geglättet.

Basensalz

Ein Bad mit Basensalz kann Wunder wirken. Die im Wasser enthaltenen Salze entgiften den Körper, regenerieren die Muskulatur und bringen den pH-Wert der Haut wieder ins Gleichgewicht.

Granatapfelöl

Das Granatapfelöl nährt die Haut, gibt ihr reichlich Feuchtigkeit und beugt dem Alterungsprozess vor. Die tägliche Anwendung des Öls strafft die Haut und so erhält sie ihre Elastizität zurück. Dieses Öl verleiht der Haut einen weichen, seidigen Glanz. Es ist für alle Hauttypen geeignet, besonders zur Pflege von trockener Haut.

Heilerdemaske

Die Heilerdemaske reinigt die Haut porentief und klärt den Teint. Gerade während des Entgiftungsprozesses kommt es anfänglich zu Hautreaktionen und Unreinheiten. Die Heilerdemaske sorgt für eine intensive Tiefenreinigung. Unreinheiten werden gelockert und die Talgproduktion wird harmonisiert. Essenzen aus Weidenröschen und Gurken sowie feines Maiskeimöl sorgen für ein klares, schönes Hautbild.

Enzympeeling

Während einer Detox Kur ist die Haut empfindlich, deshalb empfehlen wir das sanfte Enzympeeling von Susanne Kaufmann. Es ist besonders für dünne, empfindliche Haut geeignet. Milde Fruchtsäuren aus Kiwi, Apfel und Papaya lösen abgestorbene Hautschüppchen, ohne die Epidermis durch Schleifpartikel zu strapazieren. Pflanzliche Wirkstoffe beruhigen und pflegen die Haut schon während des Peelings.

Hyaluronserum feuchtigkeitsspendend

Für den optimalen Aufbau der Haut nach einer TCM Detox Kur empfehlen wir das hochkonzentrierte, pflanzliche Hyaluronserum. Es unterstützt die Hautzellen bei der Feuchtigkeitsbindung. Die perfekt abgestimmte molekulare Struktur der Hyaluronsäure füllt die Feuchtigkeitsspeicher der Haut, sowohl in der Tiefe als auch an der Oberfläche. Der nach dem Auftragen einsetzende Lifting-Effekt mindert Linien und Fältchen sichtbar.

Kräutermolkebad pflegend

Das Kräutermolkebad beruhigt und pflegt die Haut nachhaltig. Die Molke hat eine entschlackende Wirkung und reguliert den pH-Wert der Haut. Lindenblüten und Kamille sind bekannt für ihre wärmenden und ausgleichenden Eigenschaften.

Entschlackungstee

Wer viel Wasser und Tee trinkt, ist grundsätzlich auf dem richtigen Weg. Nach den Feiertagen hat dies oberste Priorität. Die spezielle Kräutermischung im Entschlackungstee schwemmt Giftstoffe aus dem Körper und Mateteeblätter stillen das Hungergefühl.

Basentee

Die besondere Kräutermischung des basischen Tees von Susanne Kaufmann organic treats wirkt den Säuren im körpereigenen Basen-Haushalt entgegen und die enthaltenen Mineralien wie zum Beispiel Kalium, Kalzium und Magnesium binden belastende Schlacken in Form von Salzen, so dass sie leichter ausgeschieden werden können.


detox-yoga

TCM Detox Yoga

Im Hotel Post in Bezau empfehlen wir, während einer Detox Kur an unserem täglichen Yoga Programm teilzunehmen.

Detox Yoga

Unsere Yoga Lehrerin im Hotel Post in Bezau hat uns für Ihre 10 Tage Detox Kur ein Programm mit Detox Yoga Übungen zusammengestellt. Jede Übung für das Detox-Yoga ist mit geringem Körpereinsatz verbunden. In den Workouts spielen vor allem Drehbewegungen, Schulterstand und viele Übungen im Sitzen eine Rolle. Die Wirkung ist aber trotzdem immens: Bauchorgane, die der Entgiftung dienen, wie Leber, Niere und Darm, werden durch die speziellen Übungen angeregt. Außerdem sollen so körpereigene Glückshormone produziert und das Immunsystem gestärkt werden. Detox-Yoga beinhaltet viele Übungen, die den ganzen Bewegungsapparat in die Dehnung und Streckung bringen. So werden alte Schlacken gelöst und können durch die gleichmäßige Bewegung während der Übungen schneller abtransportiert werden. Jede Übung, auch Asana genannt, sollten Sie nur so lange ausführen, wie es sich für Sie und Ihren Körper angenehm anfühlt.

Ziel ist

  • Fettverbrennung anzukurbeln
  • Körpermitte zu stärken
  • Körpergefühl zu verjüngen

Wirkung

  • Detox Yoga regt den Stoffwechsel an und fördert die Durchblutung.
  • Detox Yoga stärkt die Organe, die am Entgiftungsprozess beteiligt. Dazu gehören Niere, Leber, Darm, Milz, Schild- und Bauchspeicheldrüse
  • Detox Yoga  fördert Dehnung, Streckung, Stärkung und der Muskulatur.
  • Detox Yoga entspannt und hilft beim Stressabbau.
  • Detox Yoga stärkt das Immunssystem

christmas-yoga

Starkes Zentrum – straffer Körper

Mit Pilates den Körper ohne Muskelaufbau stärken und straffen und gleichzeitig für Ausgeglichenheit sorgen

Pilates, ein Bewegungstraining das zuerst die Tiefenmuskulatur der Körpermitte stärkt ohne zusätzliche Muskelmasse aufzubauen, wurde in den 1920er Jahren von Joseph Pilates begründet. Eine gestärkte Muskulatur, aufrechte Körperhaltung und eine gestraffte Silhouette ergänzt durch eine verbesserte Konzentration und seelische Ausgeglichenheit lassen sich mit diesem Training erreichen. Das Wochenaktiv-Programm bei uns im Hotel Post Bezau bietet Ihnen die Gelegenheit, Pilates kennen und vielleicht sogar lieben zu lernen.

Powerhouse. Das Fundament der über 500 Pilatesübungen ist das Körperzentrum, also die Muskulatur im Bereich des Beckens und der unteren Wirbelsäule. Diese Muskeln ,stützen‘ unseren Körper. Während den Übungen wird besonders auf die Aktivierung des Beckenbodens und die tiefer gelegene Rumpfmuskulatur, das sogenannte Powerhouse, geachtet. Konzentrierte Atmung und der Fokus auf den Bewegungsfluss und sowie die präzise Ausführung der Bewegung lassen Pilates zu einem besonders effektiven Trainingsmethode für Körper und Geist werden.

Innen und Außen. Da vor jeder eigentlichen Bewegung im Pilates, das Powerhouse aktiviert wird, lernt unser Muskulatur sich von innen nach außen zu stärken. Die Tiefenmuskulatur wird stimuliert und sanft an ihre „stützende“ Funktion erinnert. Dies ermöglicht wiederum den oberflächlicheren Muskeln und dem Bindegewebe, die oft eine Stützfunktion übernehmen, sich zu entspannen. So können sich „Ver“-Spannungen lösen und Bewegungsabläufe fühlen sich rasch geschmeidiger an. Ebenso wird eine aufrechtere Körperhaltung unterstützt.

Wohlfühlen. Während der bewussten Ausführung der Pilatesübungen, wird ein Bewegungsfluss angestrebt. Viele koordinative Elemente erfordern eine hohe Konzentration ergänzt mit einer bewussten Atmung stellt sich bald ein Flow-Gefühl ein. Dieses gewährt dem Geist eine wohlverdiente Ruhepause und sorgt für ein frisches und ausgeglichenes Wohlbefinden nach der Pilates-Stunde.

Pilates ist Teil unseres kostenlosen, wöchentlichen Aktiv-Programms. Sie können Pilates kennenlernen und hinein schnuppern. Ergänzend bieten wir auch intensive Einheiten in vier Varianten an:

  1. Sanftes Pilates: für mehr Beweglichkeit und eine geschmeidige Silhouette
  2. Faszien Pilates mit Formroller: für ein straffes Bindegewebe, kräftige Muskeln und einen definierten Körper
  3. Pilates Basic: kombiniert mit Anti Aging Übungen, die den Stoffwechsel anregen und die Energie fließen lassen
  4. Power Pilates: anspruchsvolles Mattentraining kombiniert mit Hanteln und Theraband

Antony Gormley ,Horizon Field,August 2010 - April 2012
A Landscape Installation in the High Alps of Vorarlberg, Austria
100 life-size, solid cast iron figures of the human body spread over an area of 150 square kilometres (detail view),Presented by Kunsthaus Bregenz © Antony Gormley and Kunsthaus Bregenz, Photos: Markus Tretter
Antony Gormley,Horizon Field,August 2010 - April 2012
Eine Landschaftsinstallation im alpinen Hochgebirge Vorarlbergs, Österreich,100 lebensgroße Abgüsse eines menschlichen Körpers aus massivem Gusseisen, verteilt über ein Gebiet von 150 Quadratkilometern (Detailaufnahme),Presented by Kunsthaus Bregenz,© Antony Gormley und Kunsthaus Bregenz,Fotos: Markus Tretter

Von der Ache bis ins Savasana

Unsere Top 6 Aktivitäten für den Herbst im und rund um das Hotel Post Bezau

Seine Vielfältigkeit stellt der Bregenzerwald auch im Herbst zur Schau. Ob als Naturspektakel, wenn sich die Wälder verfärben und die ersten Nebelbänder die Gipfel verkleiden. Oder atemberaubende Kulisse für jede Menge Outdoor-Aktivitäten. Aber auch direkt im Hotel Post gibt es wunderbare Möglichkeiten in die neue Saison zu starten. Wir haben für Sie unsere liebsten sechs Unternehmungen im Herbst zusammengestellt:

Fliegenfischen. An den Ufern der Bregenzerache liegen, teilweise verborgen, einige der schönsten Fliegenfischgewässer Westösterreichs. Im Fluss stehend die Elemente spüren und die Natur von unbekannten Blickwinkeln betrachten – Fliegenfischen ist Passion pur. Bei uns im Hotel Post Bezau  finden Sie in Kooperation mit der Fliegenfischschule von Claus Elmreich ein umfangreiches Angebot von der Einführung bis zum Gewässer-Guiding. Auch ein Ausrüstungsverleih steht Ihnen zur Verfügung.

Mountainbiken. Der Bregenzerwald zählt zu den Geheimtips in Sachen Mountainbiken. Auf mehr als 450 Kilometern verteilen sich anspruchsvolle Touren, Single-Trails und Freeride-Strecken. Die Routen sind bestens ausgeschildert und wenn Sie möchten können Sie im Gebiet zwischen Bezau, den Allgäuer und Lechtaler Alpen bis zu 14.000 Höhenmeter sammeln. Hier finden Sie einige unserer Lieglingsrouten. Wenn Sie sich von Profis begleiten lassen möchten, empfehlen wir Ihnen die Bike-Schule Au.

Tennis. Genießen Sie die Herbstsonne auf einem unserer Außenplätze oder lassen Sie sich von einer der architektonisch schönsten Tennishallen Österreichs begeistern. Bei uns im Hotel Post finden Sie beste Trainingsmöglichkeiten sowie eine professionelle Betreuung durch die European Tennis Academy. Ob Schnuppern oder Technik-Training, bei unserem Team sind Sie in besten Händen.

Natural-Anti-Aging. Lernen Sie diese Anti-Aging-Therapie der neuesten Generation bei uns im Susanne Kaufmann Spa kennen. Gemeinsam mit Dr. Brigitte Klett (Ärztin für Traditionelle Chinesische Medizin) hat Susanne Kaufmann eine natürliche Form der Anti-Aging-Behandlung mit Akupunktur entwickelt. Bei Natural-Anti-Aging wird hochwirksame Pflanzenkosmetik mit Akupunktur zu einer ganzheitlichen Therapie vereint und fördert körperliches wie auch mentales Wohlbefinden und stärkt zudem Ihre Gesamtkonstitution.

Sauna. Entspannen, ruhen, Kraft tanken. Bei uns im Badehaus stehen Ihnen hierzu gleich drei Etagen zur Verfügung. Spezielle Aufgüsse und Salzpeelings erwarten Sie in der Sauna und eignen sich besonders zur Regeneration nach körperlicher Betätigung. Genießen Sie Ihre wohlverdiente Auszeit in den Ruheräumen, auf dem Sonnendeck oder in der Liegewiese. Selbstverständlich stehen Ihnen auch das Hallenbad, der Whirlpool oder das Solebecken im Freien zur Verfügung.

Yoga. Jahrtausende alte Körperhaltungen und Atemübungen, die Körper und Geist stärken und gleichzeitig Ruhe und Entspannung einkehren lassen. Im September und Oktober finden bei uns im Hotel Post Bezau Yoga-Retreats mit Kathleen Kloss statt. Außerhalb der Retreats unterrichten professionelle YogalehrerInnen Übende aller Könnensstufen. Eine perfekte Möglichkeit Urlaub zu machen und eine Yogapraxis aufzubauen.


KW33_Yoga

Balance und Energie

Yoga Retreats im Herbst im Hotel Post Bezau

Die Leichtigkeit und Wärme des Sommers einpacken und mit in den Herbst nehmen. Klingt gut oder? Sich am ersten regnerischen Herbsttag an die Sonnenstrahlen oder das Windspiel von Berggipfel, See oder Meer erinnern. Im Herbst können die Früchte des energiereichen Sommers geerntet werden. Lassen Sie sich dabei während den Yoga Retreats bei uns im Hotel Post Bezau inspirieren. Als ersten, kleinen Vorgeschmack stellen wir Ihnen unsere zwei Lieblings-Yogahaltungen für den Alltag vor.

Energie. Die Unbeschwertheit im Sommer weicht gerne dem Gefühlsblues im Herbst. Nehmen Sie die Energie des Sommers in die kalte Jahreszeit mit. Genießen Sie den Kreislauf der Natur, der Ihnen die Zeit gibt, sich zu befreien, loszulassen und den Fokus nach Innen zu richten. Das Yoga Retreat mit Kathleen Kloss vom 6. bis 13. September 2015 bietet hierfür eine einzigartige Möglichkeit. Während des 7-tägigen Retreats üben Sie täglich je eine Einheit Vinyasa Flow um Körper und Geist dynamisch anzuregen sowie eine Einheit Kundalini Yoga, das zusätzliche Energie in Ihnen frei setzt. Unsere leichte TCM Detox Cusine und die großen Auswahl an Anwendungen im Susanne Kaufmann Spa helfen zusätzlich den Energiefluss zu optimieren und Balance herzustellen. Weitere Yoga Retreats  mit Kathleen Kloss finden vom 25. – 30. Oktober 2015 und 4.-8. Dezember 2015 statt.

Vom 1. bis 8. November 2015 widmet sich das Detox Power Yoga Mediations Retreat mit Bettina Dralle dem Entgiften des Körpers. Ausgewählte Yogaübungen helfen Ihnen wieder Energie zu. Mediation, Atemübungen, die TCM Detox Cusine und Spa-Anwendungen helfen beim Wiederherstellen der inneren Balance. Weitere Details finden Sie hier.

Für etwas mehr Balance, Energie und Konzentration zwischen durch, probieren Sie die Baum-Haltung (Vrksasana) und die stehende Vorbeuge (Uttanasana):

Baumhaltung (Vrksasana)

  • Dafür stellen Sie sich mit geschlossenen Füßen aufrecht hin und atmen ein paar Mal tief ein und aus.
  • Strecken Sie nun Ihre Arme seitlich aus und verlagern Sie Ihr Gewicht auf das rechte Bein. 
  • Den linken Fuß anheben, linkes Knie beugen und das angewinkelte Bein dann soweit nach außen drehen, bis Sie Ihre linke Fußsohle auf der Innenseite Ihrer rechten Wade oder dem rechten Oberschenkel auflegen können. Drücken Sie nun sanft den linken Fuß in Ihr rechtes Bein und das rechte Bein in Ihren linken Fuß.
  • Ihre Arme können ausgestreckt bleiben, in der Hüfte aufliegen oder wie Äste nach oben ragen. Halten Sie den Baum für 15 tiefe Atemzüge. Und wiederholen dann die Übung mit dem anderen Bein.

Stehende Vorbeuge (Uttanasana) 

  • Beugen Sie Ihren Oberkörper, aus der Hüfte beginnend nach vorne und unten; die hinteren Oberschenkelmuskeln und die Sitzknochen dabei leicht nach oben ziehen. 
  • Bewegen Sie Ihre Schulterblätter weg von den Ohren in Richtung Hüfte.
  • Platzieren Sie Ihre Hände flach auf dem Boden neben den Füßen oder lassen Sie diese einfach in der Luft baumeln, falls der Boden noch zu weit entfernt ist.
  • Ziehen Sie Ihren Nacken und den unteren Rücken in die Länge.
  • Die Krone Ihres Kopfes zieht sanft nach unten während Sie Ihren Oberkörper etwas näher zu Ihren Oberschenkeln ziehen. Und lassen Sie alle Gedanken ziehen.
  • Tip: Beugen Sie Ihre Knie leicht an, falls Ihre hinteren Oberschenkelmuskeln zu sehr spannen.

KW33_retreat

Retreat

Die Kraft der Auszeit

Sich für einige Tage zurückziehen und den Fokus ganz bewusst auf eine Tätigkeit lenken. Das ist der ursprüngliche Sinn eines Retreats. Ein Rückzug aus dem Alltag, aus Gewohnheiten und Gedankenmustern schafft Kapazität für Neues. Bei uns im Hotel Post Bezau bieten wir Ihnen alles was Sie zum Abstand vom Alltag benötigen: Yoga, Detox, Körperbehandlungen und jede Menge Natur.

Atmen. Wenn der Zeitdruck einem die Luft zum atmen nimmt, ist es an der Zeit ganz bewusst eine Pause einzulegen. Schenken Sie sich mehr Aufmerksamkeit und gönnen Sie sich den Rückzug nach Innen. Yoga und Meditation können Sie dabei wunderbar unterstützen, die Schubladen des Lebens auszuräumen und die Frische des Moments zu genießen.

Probieren Sie als Einstimmung die „10×10“-Übung und lassen Sie sich von der Wirkung überraschen. Dazu zählen Sie ganz bewusst jede Ihrer Einatmungen bis Sie bei 10 ankommen. Danach zählen Sie von 10 aus rückwärts jede Ihrer Ausatmungen. Wiederholen Sie diese Übung 10 Mal. Konzentrieren Sie sich dabei nur auf Ihre Atemzüge. Lassen Sie Ihre Gedanken einfach Gedanken sein, denn die kommen ganz bestimmt später wieder. Jetzt genießen Sie einfach das „An-Nichts-Denken“.

Bewegen. Bewusst ausgeführte Bewegungen, im Einklang mit dem Atem spenden Bodenhaftung, Kraft und Konzentration. Eine regelmäßige Yogapraxis fördert die Dehnfähigkeit von Muskeln und Bindegewebe sowie die Koordinationsfähigkeit. Sie lernen Ihr Körpergefühl besser einzuschätzen und achtsam mit Ihren physischen Ressourcen umzugehen. Nützen Sie die Gelegenheit während unserer Yoga-Retreats eine Yogapraxis zu etablieren und Raum für sich zu schaffen. Das Schöne ist, dass viele Yoga-Haltungen jederzeit im Alltag praktiziert werden können. Die Berg-Haltung (Tadasana) zum Beispiel. Sie gibt Energie und hält Sie mit beiden Beinen am Boden:

  • Aufrechter Stand, Beine hüftbreit geöffnet.
  • Einatmen: Zehen vom Boden anheben; Ausatmen: Bewusst den Ballen des großen Zehen, die innere Ferse, den Ballen des kleinen Zehen und die äußere Ferse wieder auf dem Boden absetzen.
  • Einatmen: Nun Körpergewicht gleichmäßig auf beide Beine verteilen; Ausatmen: Balance finden.
  • Einatmen: Schienbeine in einer Mini-Bewegung zueinander drehen und spüren wie das Becken nach hinten gleitet.
  • Ausatmen: Innenschenkel sanft nach vorne und außen drehen – spüren wie sich das Becken sanft zur Körpermitte  in die „neutrale“ Haltung schiebt.
  • Einatmen: Schultern Richtung Ohren ziehen.
  • Ausatmen: Schultern sanft nach hinten rollen und ENT-spannen, spüren wie die Arme nun sanft zur Seite abstehen.
  • Einatmen: Handflächen nach vorne drehen, Finger sanft spreizen.
  • Ausatmen: Spüren Sie den Boden unter Ihren Füßen und lassen Sie den Atem sanft und gleichmäßig fließen. Bleiben Sie solange in der Berg-Haltung wie Sie möchten.

Gönnen Sie sich eine Auszeit vom Alltag. Unsere nächsten Yoga-Retreats finden vom 16. bis 23. August 2014 (mit Bettina Dralle) und vom 7. bis 14. September 2014 (mit Kathleen Kloss) statt. Weitere Details finden Sie hier.


Eins werden

Durch aktive Bewegung Körper und Geist vereinen

KW21_Yoga_KraftJa, man kommt bei manchen Yogastilen auch so richtig ins Schwitzen. Beim Vinyasa-Flow Yoga liegt es an der fließenden Abfolge der Körperhaltungen, der sogenannten Asanas. Beim Bikram-Yoga hingengen, sind die Raumtemperatur (35-40°C) und die Asanas schweisstreibend. Yoga-Übungen aller Traditionen helfen den Geist zu fokussieren, Kraft und Ausdauer aufzubauen, die Koordinationsfähigkeit zu trainieren und steigern nachhaltig die Beweglichkeit und Flexibilität des Körpers.

Ausdauer. Schnell gibt es beim Yoga nicht. Auch wenn manchmal der Eindruck geweckt wird, dass ein schneller Wechsel von einer Körperhaltung in die andere, das Maß aller Dinge wäre. Vielmehr geht es um die Einheit von Atem und Körperhaltung. Zuerst der Atem, dann das Asana. Geatmet wird bei den meisten Yogastilen durch die Nase und je nach Yogaerfahrung mit bestimmten Atemtechniken. Die wohl bekannteste Atmung während der Asana-Praxis ist die Ujjayi-Atmung – die Meereswellenatmung. Der Luftstrom wird bei der Ein- und Ausatmung durch die Kehlkopfritzen geleitet. Dadurch entsteht ein Rauschen. Der Ujjayi-Atem aktiviert den Fluss von Prana (Energie) im Körper. Jede gezielte Atmung schenkt dem Geist die Ausdauer und dem Körper die Kraft, die jeweilige Yogahaltung präzise auszuführen.

Kraft. Durch die Einheit von Körperhaltung und Atem werden während der Asana-Praxis der gesamte Organismus angeregt. Die Muskulatur unserer Körperteile und Organe wird durch längeres Halten und fließende Bewegungen stärker durchblutet als in herkömmlichen Bewegungen. Ganz gezielte Spannungswechsel der Muskulatur in den Asanas trainieren die Leistungsfähigkeit der Muskeln nachhaltig. Das Ausführen von Bewegungen fällt leichter und wirkt sich wiederum sehr positiv auf die Koordinationsfähigkeit im Allgemeinen aus. Nach einer Yoga-Stunde fühlen wir uns beweglicher, flexibler, vitaler und stärker.

Die Ausführung der Yogahaltungen erfordert hohe Konzentration. Diese Fokussierung unserer Gedanken auf die Yogahaltung kann zusätzliche Kraft wecken. Die uns dann zeigt, was plötzlich alles möglich wird!

Unser Tip: Lernen Sie die dynamische und energetisierende Seite von Yoga im Yoga-Retreat von Kathleen Kloss kennen. Zum Beispiel vom 15. bis 22. Juni 2014 hier bei uns im Hotel Post Bezau. Details: http://www.hotelpostbezau.com/kathleen-kloss.html