Menu
Packages

Direkt online buchen. Bestpreisgarantie

18.12.2017 - Kosmetik

Die Kunst der richtigen Pflege

Zurück zur Liste

In Schichten aufgetragen werden Pflegeprodukte noch wirksamer.

In unserer schnelllebigen Zeit freuen sich multifunktionale Pflegeprodukte natürlich großer Beliebtheit. Morgens soll es schnell gehen – da muss auch das Pflegeritual komprimiert werden. Wussten Sie, dass Pflegeprodukte, wenn sie in Schichten aufgetragen werden, ihre optimale Wirkung entfalten und sich gegenseitig ergänzen. Susanne Kaufmann hat die Rezepturen ihrer Pflegelinie so aufgebaut, dass deren effektive Wirkstoffe sich ergänzen und dadurch fünf- bis achtfach wirksamer sind als herkömmliche Pflegeprodukte. Das sogenannte “Layering” ist einfach umzusetzen und belohnt Sie fast im Handumdrehen mit seiner Wirkung. Seine Anwendung lässt sich wunderbar in ein kleines Pflegeritual als Start in den Tag oder als Ausklang des Tages umwandeln. Heute geben wir einen kleinen Einblick, wie Layering angewendet werden kann.

Reinigung

Grundvoraussetzung für eine effektive Pflege ist, dass die von Ihnen gewählten Produkte den Bedürfnissen Ihrer Haut gerecht werden. Der erste Schritt, bevor Sie mit dem Layering beginnen, ist eine gründliche Reinigung – morgens und abends. Ob eine Reinigungsmilch oder ein Reinigungsgel die richtige Pflege für Sie ist, hängt von Ihrem Hautzustand ab: Besonders empfindliche oder trockene Haut freut sich über eine sanfte Reinigungsmilch. Für normale bis fettige Haut ist ein Reinigungsgel ideal. Der letzte Schritt der Reinigung ist ein Toner oder Gesichtswasser. Dieses sollte bei empfindlicher Haut pflegende, bei Mischhaut klärende Eigenschaften besitzen.

Layering

Als kleine Faustregel beim Layering gilt, dass mit dem leichtesten Produkt begonnen wird und Sie etwa ein bis zwei Minuten zwischen den Schichten warten, damit die Produkte einwirken können.

Schicht #1: Basis-Serum. Dessen hochwirksame Inhaltsstoffe werden von der gereinigten Haut bestens aufgenommen und schaffen so eine effektive Basis für die nächste Schicht. Susanne Kaufmann empfiehlt als Basis-Serum, das Nährstoffkonzentrat hautglättend für Haut die zu Trockenheit neigt, das Wirkstoffkonzentrat klärend für unreine Haut oder das Wirkstoffkonzentrat Couperose für irritierte, gekaufmrötete Couperose-Haut.

Schicht #2: Spezial-Serum. Ob erste Fältchen, Pigmentflecken oder Sonnenschäden – die zweite Schicht ist dem Spezialserum gewidmet. Das Hyaluronserum von Susanne Kaufmann™ sorgt für langanhaltende Feuchtigkeit und Straffung. Anspruchsvolle Haut wird mit vom pflanzlichen Anti-Aging-Wirkstoff des Intensiv Wirkstoffserum Linie A gepflegt und Haut mit Pigmentstörungen kann mit dem Skin Lightening and Radiance Complex Serum bereits nach 14 Tagen einen ebenmäßigeren Teint aufweisen.

Schicht #3: Augenpflege. Arbeiten Sie die Susanne Kaufmann™ Augencreme Linie A von Innen nach Außen sanft in die Hautpartie ein. Diese Augenpflege eignet sich hervorragend für eine wöchentliche Augenmaske. Dafür einfach das Produkt etwas dicker auftragen und gänzlich einziehen lassen.

Schicht #4: Tages- bzw. Regenerationpflege. Die feuchtigkeitsspendende Tages- oder reichhaltige Regenerationspflege umschließt die bisherigen Schichten und lässt dadurch die Seren noch effektiver arbeiten.

Schicht #5: Gesichtsöl. Ein bis zwei nährende Tropfen des Susanne Kaufmann™ Gesichtsöl Linie F  können besonders Mischhaut pflegen und schützen. Zudem verleiht das Gesichtsöl Line F einen besonderen Glow. Bei trockener Haut empfehlen wir zum Schutz ein paar Tropfen Gesichtsöl in die Tagescreme zu geben. Damit ist die Haut speziell im Winter und bei Kälte doppelt geschützt.

Schicht #6: Sonnenschutz. Den Abschluss Ihrer Morgenpflege bildet ein leichtes Sonnenschutzprodukt. Damit es seine Wirkung nicht vermindert, sollte es als letzte Schicht aufgetragen werden.

Mehr

07.11.2018 - Kosmetik

Gerötete Haut richtig pflegen

Unser Pflegeguide für hyperempfindliche und gerötete Haut.

Weiterlesen

06.11.2018 - Kosmetik

#AskSusanne

Zeit für Fragen an Susanne Kaufmann.

Weiterlesen