Menu
Packages

Direkt online buchen. Bestpreisgarantie

07.11.2018 - Kosmetik

Gerötete Haut richtig pflegen

Zurück zur Liste

Unser Pflegeguide für hyperempfindliche und gerötete Haut.

Unsere Gesichtshaut ist empfindlich und kann auf Grund von Allergien, Stress, Umweltverschmutzung und Sonnenstrahlen mit Rötungen reagieren. Zum Beispiel jetzt gerade wenn sich die Jahreszeiten ändern. Draußen bläst uns die kalte Luft ins Gesicht, drinnen verspricht die trockene Heizungsluft zwar Wärme, setzt unsere Haut aber auf eine Probe. Besonders bei Gesichtshautzuständen wie Couperose (“geplatze Äderchen”) oder Rosazea (Kupferrose) kann der Einfluss dieser externen Umwelteinflüsse zu Verschlimmerungen führen. Wir haben unsere ExpertertInnen aus dem Susanne Kaufmann™ Spa gefragt, wie Hautrötungen sanft behandelt und vermindert werden können:

Ursachen erötern: Wenn Sie nicht an Couperose oder Rosazea leiden, versuchen Sie herauszufinden ob die Hautrötungen eventuell mit Ihrer Ernährung zusammenhängen oder allergische Reaktionen auf Pflegeprodukte, Waschmittel oder auch Kleidungsmaterialien sein könnten.

 

Inhaltsstoffe von Pflegeprodukten: Eine Hautrötung ist ein Alarmzeichen unserer Haut, dass etwas nicht stimmt. Deshalb ist es wichtig vor allem auf beruhigende und entzündungshemmende Inhaltsstoffe zu setzen. Hier ist unser wichtigster Wirkstoff die Ballonrebe ( cardiospermum halicacabum). Sie wirkt stark entzündungshemmend sowie gegen Hautrötungen und Juckreiz, auch der Feuchtigkeitsverlust der Haut wird gemindert. Sie ist besonders gut verträglich und wird bei ekzematischer, neurodermitischer und entzündlicher Haut empfohlen.

 

Pflegeroutine: Am Besten reinigen Sie gerötete Haut sanft mit lauwarmem Wasser und bloßen Händen. Verteilen Sie etwas Reinigungsmilch auf Ihren Fingerspitzen und beginnen Sie mit sanften Kreisen die Milch auf Ihrer Stirn, Wangen, Nasenrücken und Kinn aufzutragen. Versuchen Sie dabei keinen Druck auf die geröteten Hautstellen auszuüben. Spülen Sie Ihr Gesicht wieder mit lauwarmem Wasser ab und tupfen Sie es abschließen mit einem weichen Handtuch sanft trocken. Träufeln Sie nun etwas vom alkoholfreien, pflegenden Tonic auf einen Wattepad und streichen Sie sich dann damit vorsichtig über das Gesicht. Je nach Haut Situation beruhigen intensiv wirkende Seren gereizte Haut. Für zu Entzündungen neigende Haut empfehlen wir das Nährstoffkonzentrat hautglättend mit Wirkstoffen der entzündungshemmenden Ringelblume und wertvollem Distelöl. Couperose und Rosazea-Haut erfährt mit dem Wirkstoffkonzentrat Couperose bereits nach vier Wochen merkliche Linderung. Dafür sorgt ein Wirkstoffkomplex aus Rosskastanie, Braunalge und Kaffeebohne. Anschließend eine Tagespflege und Sonnenschutz Für Couperosehaut empfehlen wir die Nährstoffcreme intensiv mit den Wirkstoffen aus Stiefmütterchen und Sonnenhut. Sie gibt der Haut langanhaltende Feuchtigkeit und wirkt Spannungsgefühlen entgegen.

 

Mehr

06.11.2018 - Kosmetik

#AskSusanne

Zeit für Fragen an Susanne Kaufmann.

Weiterlesen

05.11.2018 - Kosmetik

Nahrung für die Haut

Regen Sie die Kollagenbildung Ihrer Haut mit diesen vier Nahrungsmitteln an.

Weiterlesen