Menu
Packages

Direkt online buchen. Bestpreisgarantie

16.07.2018 - Kosmetik

Stadt, Land, Luft.

Zurück zur Liste

Wie Sie Ihre Haut vor der Beeinträchtigung durch Luftverschmutzung und schädlichen Sonnenstrahlen schützen können.

Begriffe wie Smog, Ozon, Feinstaub, UV-A- und UV-B-Strahlen oder freie Radikale werden immer öfter im Zusammenhang mit vorzeitiger Hautalterung genannt. Längst belegen wissenschaftliche Studien, dass dieser Zusammenhang keine Erfindung der Beautyindustrie ist. Wir wissen mit welchen Pflegeprodukten und -ritualen Sie Ihre Haut vor Umwelteinflüssen schützen können und möchten Sie gleichzeitig anregen, mit uns allen an der Reduzierung dieser Umwelteinflüsse zu arbeiten.

Smog. Smog setzt sich aus den englischen Worten Smoke (Rauch) und Fog (Nebel) zusammen und beschreibt eine erhöhte Luftschadstoffkonzentration, die bei besonderen Wetterlagen wie beispielsweise Windstille entsteht. Smog besteht aus Feinstaub, Ruß, Ozon, nitrosen Gasen und Schwefeldioxid. In Kombination mit der UV-Strahlung der Sonne reagieren die Bestandteile des Smogs. Seine Auswirkungen auf den menschlichen Organismus sind bekannt und reichen von Kopfschmerzen über Atemwegserkrankungen bis hin zu Hautirritationen. Besonders der Feinstaub mit seinen Partikeln erhält in letzter Zeit vermehrt Aufmerksamkeit, denn die äußerst feinen Partikel können in die Haut eindringen und dort mit den Zellen reagieren.

Sonne. Zwei weitere Umwelteinflüsse, denen unsere Haut ausgesetzt ist, sind die UV-A- und UV-B-Strahlen des Sonnenlichts. Beide haben Auswirkungen auf unsere Haut. Einerseits dringen UV-A-Strahlen bis in die Lederhaut vor und sind für sogenanntes “Photoaging”, also Pigmentflecken, Fältchen, schlaffe Haut und Trockenheit verantwortlich. Diese Form der ultravioletten Strahlen dringen in die untersten Hautschichten vor und können in deren Schutzschichten freie Radikale entstehen lassen. Diese kurzlebigen Molekülstrukturen beeinträchtigen wiederum wichtige Funktionen der Elastin- und Kollagenzellen. Dagegen helfen sogenannte Antioxidantien, die in Nahrung und Kosmetik aufgenommen werden und die Abwehrfunktion der Zellen stärken. Auf der anderen Seite sind die UV-B-Strahlen jene, die für den Sonnenbrand verantwortlich sind. Sie dringen zwar nur bis in die Oberhaut vor, sorgen aber dort oft nicht nur für eine Pigmentierung (bzw. Sommerbräune) sondern eben auch für Rötungen und Irritationen.

Pflege. Dass Landluft für einen strahlenden Teint sorgt, ist kein Ammenmärchen. Frische Luft atmen wir gerne ein und dieses mehr an Sauerstoff wirkt sich positiv auf unseren Stoffwechsel aus. Doch was können StädterInnen tun, um den Umwelteinflüssen wie Smog und Feinstaub ein Schnippchen zu schlagen? Susanne Kaufmann rät zu einem 3-Schritte-Ritual: Einer gründlichen Reinigung - morgens und abends mit einem sanften Reinigungsgel oder einer Reinigungsmilch. Gefolgt von einer Tonisierung und einer üppigen Feuchtigkeitszufuhr, die zum Hauttyp passen. In unseren Produkten mit Zellschutz setzen wir auf den Wirkstoff Ectoin, der aus Algen gewonnen wird. Er repariert Zellen und unterstützt die Elastizität der Haut. Damit diese dann auch genügend Feuchtigkeit speichern können, ergänzen Seidenproteine und pflanzliche Hyaluronsäure unseren Rezepturen. In Sachen Sonnenschutz setzt Susanne Kaufmann auf keine Sonne zwischen 12 und 15 Uhr sowie Sonnencremen mit Schutzfaktor 25 bis 30, die mit mineralischen oder Hybridfiltern vor UVA- und UVB-Strahlen schützen.

Eine gute Ergänzung zu den drei Pflegeschritte ist das vor wenigen Wochen gelaunchte, Susanne Kaufmann ™ Pollution Skin Defence System. Ein Pflegeprogramm mit 15 Ampullen die Vitamin C, Ection und Q10 enthalten und die Haut vor Schäden durch Umwelteinflüsse schützen und gleichzeitig die Schutzfunktion der Haut stärken.

Übrigens: Wir versuchen in der Herstellung und Verpackung unserer Produkte, die Umwelteinflüsse so gering wie möglich zu halten. Wir setzen dafür auf Sonnenenergie und 100% wiederverwertbare Verpackungsmaterialien, die bereits aus recycelten Sekundärrohstoffen hergestellt wurden.

 

 

Mehr

07.08.2018 - Kosmetik

Was hilft bei Akne und unreiner Haut?

Sanfte Pflegerituale, ausgewählte Pflegeprodukte und weniger Stress sind ein guter Anfang.

Weiterlesen

13.07.2018 - Kosmetik

Susanne Kaufmann in der Presse

Nicht nur ihre Kosmetiklinie Susanne Kaufmann™, auch Susanne Kaufmann selbst ist immer wieder in der internationalen Presse vertreten. Ihre Meinung als Beauty- und Spa Expertin und ihre jahrelange Expertise als Unternehmerin interessieren Frauen und Männer weltweit.

Weiterlesen