Menu
Packages
05.12.2019 -

Den Schönheitsschlaf gibt es wirklich!

Zurück zur Liste

Mit diesen Tipps schlafen Sie sich gesund und schön

Auch wenn der Körper nachts augenscheinlich in Ruhe ist: In der nächtlichen Erholungsphase arbeitet er in Wirklichkeit auf Hochtouren! Während wir schlafen - und das ist immerhin in einem Drittel unserer Lebenszeit der Fall - laufen wichtige Regenerations-, Stoffwechsel- und Entgiftungsprozesse ab. Das Schlafen hat daher eine besonders wichtige Funktion. Wer zu wenig schläft, leidet oftmals an Konzentrationsschwierigkeiten. Die Haut ist blass und trocken. Augenringe zeigen beim Blick in den Spiegel den Schlafmangel an. Auch Übergewicht beispielsweise wird durch einen gestörten Schlafrhythmus begünstigt. Sind die Reparatur- und Wachstumsmechanismen über Nacht langfristig gestört, wird auch die Haut dünner: Insbesondere während der Tiefschlafphase schüttet der Körper Wachstumshormone aus, die die Zellerneuerung anstoßen. Sinkt die Konzentration dieser Hormone, bilden sich schneller Falten.

Wie viel Schlaf ist richtig? Das persönliche Schlafbedürfnis erlebt jeder anders. In der Regel gelten zwischen sieben und acht Stunden als ausreichend. Dennoch fühlen sich manche Menschen auch erst nach zehn Stunden Schlaf so richtig fit und leistungsfähig. Die individuelle Portion Schlaf muss daher jeder für sich selbst herausfinden. Grundsätzlich gilt: Je länger der Schlaf und je erholsamer die Schlafqualität sind, desto besser kann der Körper seine nächtlichen Reparatur- und Entgiftungsaufgaben erfüllen.

Was hilft beim gesunden Schlaf? Um gesund zu schlafen und gleichzeitig Ein- beziehungsweise Durchschlafproblemen entgegenzuwirken, gibt es ein paar Dinge, die beachtet werden sollten. Dazu zählt in erster Linie eine ruhige Schlafumgebung: Am besten schläft es sich in einem lichtisolierten Raum, der frisch gelüftet ist und eine eher etwas kühlere Raumtemperatur hat. Auch wer am Abend noch Probleme wälzt, der schläft mitunter später nicht gut ein. Ein entspanntes Buch, nette Gespräche oder ein leichter Film sind in dieser Hinsicht besser geeignet. Vorsicht ist auch beim abendlichen Sportprogramm geboten. Auch wenn körperliche Bewegung an sich einen gesunden Schlaf fördert: Wer zu spät sportelt, der hat Mühe, seinen aktivierten Körper zur Ruhe zu bewegen.

Routinierter Schönheitsschlaf Regelmäßigkeit unterstützt das Einschlafen und fördert zudem die Schlafqualität. Daher sollte man möglichst immer zur gleichen Zeit zu Bett gehen. Wichtig ist auch, das Abendessen im Blick zu behalten: Etwa drei Stunden vor dem Zubettgehen sollte man nichts mehr essen. Leichte, bekömmliche Gerichte helfen dabei, besser einzuschlafen. Nach 17 Uhr sollten Sie lieber auf Wasser oder Tee umsteigen, anstatt koffeinhaltige Getränken zu trinken. Für allabendliche Rituale eignen sich ein entspanntes Fußbad oder ein beruhigendes Vollbad. Auch eine Wärmflasche kann beim Einschlafen helfen. Auf jedem unserer Zimmer im Hotel Post Bezau stellen wir eine Fußwanne und ein Susanne Kaufmann ™ Basensalz für ein abendliches Fußbad zur Verfügung. Mit dem beruhigenden Duft von Lavendel bringt das Susanne Kaufmann ™ Kissenspray Ruhe in das Schlafzimmer.

Erholsamen Schlaf unterstützen Jeder Mensch empfindet eine andere Schlafposition als angenehm. Die Matratze und das Kopfkissen sollten speziell anhand der individuellen Bedürfnisse ausgesucht werden. Ist der Körper in der Nacht ideal gestützt, erfüllt er seine vielfältigen Reparatur- und Entgiftungsprozesse vollumfänglich. Im Hotel Post Bezau können unsere Gäste in Samina-Zimmern übernachten. Das Samina-Schlafsystem wurde speziell für die bestmögliche Regeneration des Körpers entwickelt. In der Samina Kissenbar findet jeder Gast das Kissen, das Kopf und Nacken perfekt stützt und die Regenerationsprozesse des Körpers zusätzlich fördert.

Schön schlafen Auch wenn es manchmal so schön wäre: Einfach ins Bett liegen, Augen zu und einschlafen - das Make-Up muss zuvor runter! Wer seine Haut vor dem Zubettgehen nicht reinigt, der läuft Gefahr, dass die Hautporen verstopfen und der Talgabfluss gestört ist. Pickel und unreine Haut sind die Folge. Ein auf die Haut abgestimmtes Reinigungsgel oder eine Reinigungsmilch entfernen Make-Up, Schmutzpartikel und überschüssigen Talg zuverlässig. Ein Tonic im Anschluss erfrischt und belebt. Das abendliche Reinigungsritual und der Auftrag einer Pflege sind auch deswegen so wichtig, weil die Haut nachts sehr viel aufnahmefähiger ist als tagsüber. Wer unter der Nachtpflege noch ein Serum aufträgt - ob mit glättenden, klärenden oder straffenden Eigenschaften - kann der Haut somit noch einen zusätzlichen Beauty Booster geben.

Mit all diesen Tipps führt der tägliche Schönheitsschlaf zu einem gesunden Hautbild und einem strahlenden Teint. Der Schlaf wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Ein- und Durchschlafprobleme können reduziert oder vorgebeugt werden. Der Körper ist ausgeruht und voller Energie - die perfekte Anti-Aging Therapie.

 

 

Mehr

02.01.2020 -

Detox: Den Körper nachhaltig entgiften

Wie entgifte ich meinen Körper?

Weiterlesen

13.12.2019 -

Schritt für Schritt zu schöner Haut

Mit der richtigen Gesichtspflege zu strahlend schöner Haut

Weiterlesen