Menu
Packages

Direkt online buchen. Bestpreisgarantie

Events Highlight
01.12.2017 - Hotel

Kekse backen: Ein Schönes Abenteuer

Zurück zur Liste

Feine, schnelle Rezepte für kleine und große Finger.

Schnee-ähnlich legt sich ein weißer Film aus Mehl über die Küche. Überall fettige Fingerabdrücke? Teigkarte und glöckchenförmige Ausstecher sind unauffindbar? Schokospritzer verzieren Kekse, Fußboden und Hausschuhe? Kleine und große Finger stechen eifrig Kekse aus und lassen Teigreste blitzschnell im Mund verschwinden? Im Hotel Post Bezau lieben wir das Abenteuer Keksebacken. Egal ob in geselliger Kinder-Runde oder romantisch-relaxed bei einem guten Glas Rotwein und Tannenduft.

Ja, und bei uns im Hotel Post Bezau riecht‘s schon verdächtig nach den kleinen Köstlichkeiten. Den Griff in die Keksdose verwehrte uns Küchenchef Stefan Jaszbek. Aber er hat uns das Lieblingsrezepte von Susanne Kaufmann verraten. Alles ganz einfach zum Nachbacken.

Herrliche Vanillekipferl

140 g weiche Butter, 100 g Zucker, 1 Vanilleschote, 1 Eiweiß, 200 g Mehl (glatt), 100 g Mandeln (geschält & gemahlen), 1 EL Zucker, 1 EL Puderzucker

Die Butter schaumig rühren, Zucker langsam einrieseln lassen. Die Vanilleschote längs halbieren, das Mark auskratzen und die Hälfte davon mit dem Eiweiß vermengen und zur Butter-Zucker-Masse geben. Zusammen cremig schlagen, gesiebtes Mehl und Mandeln einrühren. Teig zu einer ca. 2 cm dicken Rolle formen, in Klarsichtfolie packen und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Von der Rolle dann ca. 3 cm dicke stücke schneiden und mit bemehlten Händen zu schönen Kipferln formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 170 Grad ca. 15 Minuten backen. Das restliche Vanillemark mit dem EL Zucker und dem EL Puderzucker vermischen. Die Kipferl noch warm in der Zuckermischung wenden.

Wir wünschen eine schöne Weihnachtszeit!

Mehr

05.10.2018 - Hotel

Rein in den Herbst!

Mit allen Sinnen in die Herbstfarben des Bregenzerwaldes eintauchen.

Weiterlesen

03.08.2018 - Hotel

Vom Weggehen und Wiederkommen.

Warum ist der Bregenzerwald nicht nur für die Natur sondern auch seine kulturelle Vielfalt so bekannt?

Weiterlesen