Menu
Retreats
13.12.2019 -

Schritt für Schritt zu schöner Haut

Zurück zur Liste

Mit der richtigen Gesichtspflege zu strahlend schöner Haut

Die Reinigung und Pflege unserer Gesichtshaut ist für einen makellosen Teint unerlässlich. Auch wenn wir es manchmal gerne umgehen würden: Eine individuelle Gesichtspflege-Routine müssen wir dafür morgens und abends unbedingt einhalten. Wir haben im Folgenden ein paar Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihr tägliches Pflegeritual gestalten können.

Gut Ding will Weile haben Um die richtige Pflegeroutine zu finden, sollte man sich Zeit nehmen. Ein zu schneller und zu häufiger Wechsel von Produkten und Abläufen stresst die Haut. Sie reagiert mit Überreizungen und Unreinheiten. Sind das richtige Produkt und die passende Routine gefunden, belohnt die Haut unsere Ausdauer dafür mit jugendlicher Frische, rosigem Teint und glatten Gesichtszügen ohne Unreinheiten.

Gesichtspflege: Routine am Morgen und am Abend Die tägliche Gesichtsbehandlung am Morgen bereitet die Haut auf die Belastungen des Tages vor - beispielsweise Make-Up. Auch mit Umwelteinflüssen wie Staub oder Sonne, ist unsere Haut während des Tages beschäftigt. Am Abend befreit die richtige Gesichtspflege die Haut von Make-Up-Resten, Hautschüppchen und Schmutzpartikeln. Sie bereitet die zarte Gesichtshaut auf ihre Regenerationsphase vor: Ab 18 Uhr kurbelt die Haut ihren Stoffwechsel an. Da sie besser durchblutet wird, können Zellschäden schneller behoben werden.

Die richtige Gesichtspflege - Step-by-Step Egal, mit welchen Gesichtspflege-Produkten man arbeitet: Sie sollten sich in ihrer Wirkung ergänzen. Auch die Reihenfolge, in der die Produkte verwendet werden, ist entscheidend. Nur so können die Pflegeprodukte ihre volle Wirkung entfalten.

Reinigung Die Klärung der Haut mit Reinigungsmilch, Reinigungsgel oder Reinigungsschaum ist in der täglichen Gesichtsbehandlung besonders entscheidend. Erst wenn die Poren gereinigt sind, können sie die Wirkstoffe der nachfolgenden Pflege perfekt aufnehmen. Wer das Reinigungsprodukt sanft einmassiert, der fördert die Durchblutung der Haut. Um die Gesichtshaut durch raue Tücher oder Bürsten nicht unnötig zu stressen, sollte man am besten lauwarmes Wasser verwenden und die Gesichtshaut mit den Händen reinigen.

Tonisierung Tonic entfernt letzte Schmutzpartikel und reinigt dadurch porentief. Es versorgt die Haut schon in dieser frühen Pflegephase mit Feuchtigkeit und beruhigt sie. Am besten einige Spritzer auf ein Wattepad geben und die Gesichtshaut vom Nasenrücken bis zum Gesichtsrand reinigen.

Seren Im Vergleich zu gewöhnlichen Cremes enthalten Seren die Wirkstoffe in höherer Konzentration. Sie können Feuchtigkeit spenden, das Hautbild verbessern oder Rötungen mindern. Da Seren sehr reichhaltig sind, genügen wenige Tropfen. Diese werden mit sanften Klopfbewegungen auf Gesicht und bei Bedarf auch auf das Dekolleté eingearbeitet.

Tagespflege, Augenpflege und Nachtpflege Nun folgt in unserer Gesichtspflegeroutine das eigentliche Pflegeprodukt: Die Tagescreme. Sie ist besonders wichtig, da sie einerseits pflegt, andererseits die Haut vor den Umwelteinflüssen des Tages schützt. Die Gesichtspflege sollte man sehr vorsichtig in die Haut einmassieren. Insbesondere an der Augenpartie ist es besser, sie sanft einzuklopfen und die Haut nicht unnötig zu strapazieren. Augencremes sind speziell auf die Bedürfnisse der zarten Haut im Augenbereich abgestimmt. Sie wirken intensiv gegen Trockenheits- oder Stressfältchen. Nachts ist eine Creme geeignet, die die Haut bei ihren Regenerationsprozessen unterstützt. Sie kann daher ruhig auch etwas reichhaltiger sein.

Masken und Peelings Eine Maske schenkt intensive Pflege, Reinigung und ein strahlendes Hautbild. Dafür wird sie mehrmals pro Woche angewendet. Es gibt unzählige Varianten und Inhaltsstoffe für Masken. Manche stimulieren die Haut oder klären das Hautbild. Andere reinigen intensiv oder spenden Feuchtigkeit. Welche Maske die passende ist, muss jeder für sich selbst herausfinden. In jedem Fall sollte die Haut vor der Anwendung der Maske gründlich gereinigt sein. Wer die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen befreien und Unreinheiten vorbeugen möchte, der sollte ein Peeling in die Reinigungsroutine einbinden. Feine Körnchen oder Enzyme klären die Poren und helfen der Haut, Wirkstoffe wieder aufnehmen zu können. Ein Peeling sollte nicht häufiger verwendet werden, als es im Anwendungszyklus des jeweiligen Produktes vorgegeben ist.

Von der kosmetischen Gesichtsbehandlung zur eigenen Routine Manchmal ist es nicht leicht, die eigene Pflegeroutine zu finden. Oftmals hilft eine professionelle Beratung dabei, herauszufinden, welche Produkte für die eigene Haut geeignet sind. Diesbezüglich erhalten Sie in unserem Susanne Kaufmann ™ Spa im Hotel Post Bezau wertvolle Tipps. Nach einer Hautanamnese bereiten die Kosmetiker eine speziell auf Ihren Hauttyp abgestimmten Gesichtsbehandlung vor. So erfahren Sie, was Sie bei der Pflege ihrer Haut beachten müssen. Mit den richtigen Produkten im Gepäck können Sie dann ihre ganz persönliche Pflegeroutine auch zuhause umsetzen.

Mehr

26.02.2020 -

Yoga Retreats

Warum jeder einmal ein Yoga Retreat buchen sollte

Weiterlesen

07.02.2020 -

Schönheitsessenz aus dem Bregenzerwald: Aqua Rosa

Wahre Schönheit kommt von innen

Weiterlesen