Menu
Packages

Direkt online buchen. Bestpreisgarantie

03.08.2018 - Hotel

Vom Weggehen und Wiederkommen.

Zurück zur Liste

Warum ist der Bregenzerwald nicht nur für die Natur sondern auch seine kulturelle Vielfalt so bekannt?

Das Weggehen und Wiederkommen seiner BewohnerInnen hat den Bregenzerwald zu dem gemacht, was er heute ist. Ein Nährboden für Neues, das aus gepflegter Tradition und kreativer Inspiration entstehen kann und allen Beteiligten Nutzen bringt. Auf Basis dessen ist im Bregenzerwald schon viel entstanden. Im September und Oktober stehen kritisches Denken und Hinterfragen (FAQ Bregenzerwald, 6. bis 9. September 2018) und Design und Handwerkskunst (Handwerk+Form 2018, 13./14. und 18. Bis 21. Oktober 2018) im Mittelpunkt des kulturellen Geschehens unserer Region.

FAQ Bregenzerwald. Frequently Asked Questions, die oft gestellten Fragen sind es, die das gleichnamige Forum mit Festivalcharakter und kulinarischem Anspruch in seiner dritten Ausgabe zu beantworten versucht. Allerdings nicht mit einer Antwort, vielmehr mit Anregungen, Impulsen und Inspirationen. Dafür sorgen moderierte Diskussionen und Vorträge mit Menschen aus Wirtschaft, Design, Handwerk, Medien, Philosophie, darstellender und bildender Kunst, die entweder aus der Region, Nachbarregionen oder von sehr weit her sind. “Mut und Optimismus sind Garanten für Fortschritt und das Ausschöpfen von Potentialen”, sagt das Initiatorenteam rund um Martin Fetz. Gerade jetzt sind Lösungsinspirationen zu Fragen wie “Müssen wir reden?”, “Alles gut?”, “Braucht’s mich noch?” oder “Gehört sich das?”, wichtiger denn je. An ihren Gedanken, Wissen und Meinungen lassen unter anderem Autor Michael Köhlmeier, Unternehmer Heini Staudinger, Investmentbanker Alois Flatz, Autorin Doris Knecht, Philosoph Robert Pfaller, Schauspielerin Maria Hofstätter, Ex-Politikerin Heide Schmidt oder Grünen-Urgestein, Bregenzerwälder und Landwirt Kaspanaze Simma teilhaben. Eine beeindruckende Auswahl an KüchenkünstlerInnen wie Milena Broger, Philip Rachinger, Jodok Dietrich, Lukas Mraz, Felix Schnellhorn und Johannes Bischof (Der Jogi) werden für kulinarische Impulse sorgen. Ergänzt mit Musikalischem unter anderem von DEPART, Schmieds Puls, Mira Lu Kovacs, Grandbrothers oder Mynth wird das Programm abgerundet.

Handwerk+Form 2018. Das Handwerk hat im Bregenzerwald seit Jahrhunderten Tradition und einen exzellenten Ruf. Von den Barockbaumeistern die nach Italien reisten und inspiriert zurück kehrten oder die Handwerkszünfte, die damals bereits über Landesgrenzen hingweg Wissens- und Talenteaustausch betrieben. Vor mehr als 20 Jahren regte der Handwerksverein Andelsbuch zu einem Wettbewerb mit Ausstellungsrundgang an. Seit dem Jahr 2000 wird der Wettbewerb “Handwerk+Form” alle drei Jahre ausgeschrieben und soll die Zusammenarbeit zwischen Handwerkern mit Designern fördern. Inzwischen ist die “Handwerk+Form” ein Magnet für LiebhaberInnen schöner Dinge und exzellenter Handwerkskunst geworden. Bei einem Rundgang durch den Ort kann die Ausstellung sämtlicher Einreichungen erlebt werden. Diese werden unter anderem in ehemaligen oder auch aktuellen Werkstätten und vorbildlich restaurierten Häusern in Andelsbuch gezeigt.

Seit 2013 hat das Handwerk ein eigenes Haus in Andelsbuch - das Werkraumhaus. Ausstellungsraum, Tagungsstätte und Showroom in einem. Für alle, die es nicht zur Handwerk+Form schaffen, gibt es dort das ganze Jahr über die Möglichkeit sich vom handwerklichen Geschick und Design aus der Region zu überzeugen.

Das Hotel Post Bezau liegt nur 15 Auto-Minuten oder eine kurze Busfahrt von Andelsbuch entfernt. Warum nicht Urlaub mit Inspiration und vielfältigen Impulsen verbringen?

 

Fotocredit: 

Foto Werkraum Bregenzerwald (c) FAQ Bregenzerwald/Darko Todorovic

Foto Speaker (c) FAQ Bregenzerwald/unknown

Mehr

05.10.2018 - Hotel

Rein in den Herbst!

Mit allen Sinnen in die Herbstfarben des Bregenzerwaldes eintauchen.

Weiterlesen

14.05.2018 - Hotel

Ich bin dann mal kurz weg…

… zu finden bin ich im Bregenzerwald in Susanne Kaufmanns Hotel Post Bezau.

Weiterlesen